Veranstaltungen in Bad Cannstatt Von gefährlichem Plastikmüll und faszinierenden Trommelwelten

Von res 

Einen Aktionstag zum Thema Plastikmüll, ein Trommelkonzert mit orientalischen Klängen, Aquarell-Malerei oder das Geheimnis um den Popmusiker Beethoven: Der Veranstaltungskalender in Bad Cannstatt diese Woche ist reich gefüllt.

Bei einem Aktionstag in der Wilhelma geht es darum, wie man die Meere vor der Verschmutzung durch Plastikmüll schützen kann. Foto: dpa
Bei einem Aktionstag in der Wilhelma geht es darum, wie man die Meere vor der Verschmutzung durch Plastikmüll schützen kann. Foto: dpa

Bad Cannstatt - Malen lernen kann man von Donnerstag, 1. September an, und zwar im Begegnungs- und Servicezentrum „Altes Waschhaus“ der Arbeiterwohlfahrt (Awo). Eingeladen sind Interessierte jeden Alters, mit und ohne Erfahrung. Die Kursleiterin führt in die Grundlagen der Aquarell-Malerei und des Zeichnens ein. Der Kurs ist donnerstags von 14 bis 16 Uhr in den Kursräumen Am Römerkastell 73. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter Telefon 54 35 36.

Plastiktüten gefährden Meeresbewohner

Die Umwelt schützen durch den Verzicht auf Plastikflaschen und Plastiktüten: Dies ist das Thema eines Aktionstags der Umweltakademie am Sonntag, 4. September. Beginn ist um 11 Uhr im Natur-Info-Center auf dem Gelände des Schaubauernhofs der Wilhelma. Mehr als fünf Milliarden Plastiktüten werden Jahr für Jahr in Deutschland verwendet – meist nur ein einziges Mal. Landen sie im Müll, landen sie zugleich aber auch an den Küsten und im Meer. Dort gefährden sie Seevögel und andere Meeresbewohner, weil sie die Tüten verschlucken oder sich darin verheddern. Die Aktionsgemeinschaft Artenschutz (AGA) informiert an diesem Aktionstag mit Hilfe ihrer Meeresschildkröten-Ausstellung, wie man zum Schutz der Meeresbewohner beitragen kann. Kinder können umweltfreundliche Stofftaschen bemalen. Die Veranstaltung dauert bis 16.30 Uhr. Die Teilnahme ist im Eintrittspreis der Wilhelma enthalten.

Mozart als Rock ’n’ Roller

Unter dem Motto „Die verflixte Klassik!“ gibt es am Dienstag, 30. August, eine Classic-Comedy-Show auf dem Theaterschiff Stuttgart. Der Pianist und Musikkomödiant Felix Reuter präsentiert einen musikalischen Abend, der aus humorvollen Moderationen und modernen Neuauflagen verschiedenster klassischer Meisterwerke besteht. „Mozart war ein Rock ’n’ Roller, Beethoven eher ein Pop-Musiker und Bach zeigte schon damals seine musikalische Verwandtschaft zum Jazz“, sagt Reuter. Beginn ist um 20 Uhr auf dem Theaterschiff, Mühlgrün 1. Karten zu 21,50 Euro gibt es per E-Mail an info@theaterschiff-stuttgart.de oder unter Telefon 2 55 55 55.

Rhythmisches Trommeln

Im Mercedes-Benz-Museum gibt es am Samstag, 3. September, ein Familienkonzert mit dem Titel „Geschichten aus 1000 und einem Rhythmus“. Der Percussionist Murat Coskun bringt die faszinierende Trommelwelt der verschiedenen Länder des Orients zu Gehör. Er nutzt dabei verschiedene Rahmentrommeln aus der Türkei (Bendir, Tef, Erbane), dem Iran (Daf, Dayereh), Indien (Kanjira), Nordafrika (Tar), Tamburine aus Italien (Tamburello) und auch Melodieinstrumente wie das Schweizer Instrument Hang. Beginn ist um 15 Uhr an der Mercedesstraße 100. Die Eintrittskarten kosten zwischen acht und 16 Euro. Sie sind zu bekommen unter Telefon 6 19 21 61. Veranstalter ist die Internationale Bachakademie Stuttgart.

Sonderthemen