Verkehr Expressbus kommt vorerst nicht

Der Wunsch nach einer  umsteigefreien Linie zum Flughafen ist groß. Foto: Ulrike Koch
Der Wunsch nach einer umsteigefreien Linie zum Flughafen ist groß. Foto: Ulrike Koch

Die von den Hedelfingern lang ersehnte Direktverbindung zum Flughafen in Echterdingen wird erst einmal ein Wunschtraum bleiben.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Hedelfingen - Für die Hedelfinger ist es schon eine Enttäuschung. Der Verband Region Stuttgart wird vorerst keinen Expressbus von Esslingen über Hedelfingen zum Flughafen einrichten. Dies hat der Verband in einem Schreiben mitgeteilt, das nun dem Hedelfinger Bezirksbeirat vorgelegt wurde. Die Bezirksbeiräte hatten im Herbst 2014 vorgeschlagen, dass ein bereits geplanter Expressbus von Esslingen zum Flughafen über Hedelfingen, Heumaden, Kemnat und Plieningen führen könne. Damit hätten die Hedelfinger endlich ihre lang ersehnte Direktverbindung zum Flughafen. Doch mit der Entscheidung, wie die neue Buslinie am Ende verlaufen soll, will sich der Verband Region Stuttgart noch Zeit lassen. Viel Zeit.

Im Dezember sei in einer Sitzung des Verbands zunächst nur die Umsetzung von drei der geplanten fünf Buslinien beschlossen worden, sagte Hedelfingens Bezirksvorsteher Hans-Peter Seiler. Die beiden übrigen Linien, zu denen auch die Verbindung von Esslingen zum Flughafen zählt, sollen nach Angaben des Verbandes spätestens im Dezember 2019 eingerichtet werden, also womöglich erst in mehr als vier Jahren.

Die neue Verbindung soll Zeit einsparen

Wie die Streckenführung des neuen Expressbusses dann aussehen wird, ist noch unklar. Beim Verband Region Stuttgart ist man der Meinung, dass eine Verbindung über Ostfildern schneller sei als über Hedelfingen. Und ein Expressbus sei schließlich dazu da, die Reisezeit zu verkürzen. Die Hedelfinger Bezirksbeiräte argumentieren jedoch, dass eine Streckenführung über Hedelfingen und die Filderauffahrt eine ähnlich rasche Verbindung ermögliche. So gebe es auch nur streckenweise einen Parallelverkehr zu bestehenden Linien der öffentlichen Nahverkehrs.

Der Verband Region Stuttgart sagte in seinem Schreiben zu, dass die Möglichkeit, die neue Expressbuslinie über Hedelfingen zu führen, zumindest geprüft werde. Die entsprechende Entscheidung wird aber wohl noch auf sich warten lassen.

Der Bezirksvorsteher bleibt optimistisch

Obwohl die Buslinie nicht so schnell kommen wird, erklärte Bezirksvorsteher Hans-Peter Seiler, er sei froh, dass der Verband über eine Direktverbindung nachdenke und die Linie prüfen wolle. Schließlich sei eine umsteigefreie Verbindung von Vorteil für die Fahrgäste. „Wir wollen auf jeden Fall am Thema dran bleiben und sind weiterhin optimistisch“, sagt Seiler. Im Frühsommer, wenn in der Stadt über den Nahverkehrsplan diskutiert wird, habe man auch wieder eine Möglichkeit, „an die gewünschte Buslinie zu erinnern“. Diese Gelegenheit wolle man nutzen.

Die Hedelfinger wünschen sich schon seit Jahren eine direkte Verkehrsverbindung zum Flughafen und zur Messe. Aktuell müssen die Fahrgäste erst mit der Buslinie 65 fahren und dann in Plieningen auf die Linie 79 umsteigen, um zum Flughafen zu gelangen. Das führt nicht nur zu Zeitverzögerungen. Die Fahrgäste müssen auch ihr Gepäck von einem Bus in den nächsten umladen. Das ist vor allem für ältere und körperlich weniger agile Menschen ein Problem.




Unsere Empfehlung für Sie