Sportdirektor des VfB Stuttgart Sven Mislintat nach Corona: „Mir geht’s sehr gut“

Sportdirektor Sven Mislintat befindet sich seit Ende November in häuslicher Isolation. (Archivbild) Foto: dpa/Tom Weller
Sportdirektor Sven Mislintat befindet sich seit Ende November in häuslicher Isolation. (Archivbild) Foto: dpa/Tom Weller

VfB-Sportdirektor Sven Mislintat freut sich nach seinem positiven Corona-Test auf die Rückkehr zum Team. Seit dem 24. November ist der 49-Jährige in häuslicher Isolation.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Berlin - Elf Tage nach seinem positiven Test auf das Coronavirus freut sich Sportdirektor Sven Mislintat vom VfB Stuttgart schon auf seine Rückkehr zum Team.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Newsblog zum VfB Stuttgart

„Mir geht’s sehr gut – außer dass ich gefangen bin“, sagte Mislintat am Sonntag dem TV-Sender Bild in einem Interview. Der 49-Jährige ist nach dem positiven Test seit dem 24. November in häuslicher Isolation. „Ich hoffe, dass Hertha mein letztes Spiel auf der Couch ist und dass ich in Wolfsburg wieder dabei sein kann“, so Mislintat im Interview.

Er habe am Samstag den Test mit der Mannschaft mitgemacht und „nur noch eine sehr, sehr geringe Viruslast“, berichtete der Sportdirektor des Fußball-Bundesligisten. Sofern er negativ getestet werde, könne er „am Dienstag rauskommen“. Der VfB Stuttgart spielt an diesem Sonntag (15.30 Uhr/Liveticker) gegen Hertha BSC und reist am kommenden Samstag zum VfL Wolfsburg.




Unsere Empfehlung für Sie