VfB-Neuzugang Brekalo Ein Leihgeschäft zu bemerkenswerten Konditionen

Von  

Kurz vor Ende des Transferfensters hat der VfB Stuttgart Josip Brekalo vom VfL Wolfsburg verpflichtet – zu Konditionen, die man als gelungen bezeichnen kann.

Josip Brekalo ist aktuell auf Leihbasis beim VfB Stuttgart. Doch das muss nicht so bleiben. Foto: Bongarts
Josip Brekalo ist aktuell auf Leihbasis beim VfB Stuttgart. Doch das muss nicht so bleiben. Foto: Bongarts

Stuttgart - Am Donnerstag hatte der VfB Stuttgart zum Pressegespräch geladen. Josip Brekalo (18) absolvierte seinen ersten offiziellen Termin für seinen neuen Club. Der junge Kroate, der gegen Fortuna Düsseldorf bereits seinen ersten und durchaus vielversprechenden Auftritt im Trikot mit dem Brustring hingelegt hat, zeigte sich aufgeräumt und ambitioniert. „Ich bin sehr glücklich, jetzt hier zu sein. Der Trainer und das Team sind sehr jung, das hat mich überzeugt. Alle Spieler hier beim VfB Stuttgart wollen den nächsten Schritt machen. Der Wechsel zum VfB ist für mich der richtige Schritt in meiner Karriere“, sagt er.

Leihgeschäft zu gelungenen Konditionen

Dieser Schritt war Brekalo so wichtig, dass er in der Winterpause sogar mehrere Angebote aus der Bundesliga und von Clubs aus Italien und Spanien abgelehnt hat. VfB-Sportvorstand Jan Schindelmeiser vereinbarte mit dem VfL Wolfsburg Konditionen, die man als durchaus gelungen bezeichnen darf. Der VfB Stuttgart leiht Brekalo bis Saisonende aus, bezahlt aber dafür nicht einmal eine Leihgebühr. Steigen die Schwaben auf, verlängert sich die Ausleihe automatisch bis Juni 2018, eine Kaufoption besteht zudem. Doch selbst wenn es die Stuttgarter im Mai nicht zurück ins Oberhaus schaffen sollten, gibt es eine theoretische Chance auf einen Verbleib. Mit dem VfL Wolfsburg ist vereinbart, dass man sich im kommenden Sommer zusammensetzt, um alle Möglichkeiten zu besprechen.

Brekalo will mit dem VfB aufsteigen

Brekalo selbst hat ein klares Ziel vor Augen. Den Aufstieg. „Der VfB gehört nicht in die 2. Bundesliga. Es ist einer der Top-Clubs in Deutschland“, sagt der Flügelspieler, um sogleich noch hinterherzuschieben: „Ich werde alles dafür tun, dass wir mit diesem Team und diesem Verein in der Bundesliga spielen.“

VfB Stuttgart - 2. Bundesliga

lade Widget...

Tabelle

lade Widget...
Komplette Tabelle




Unsere Empfehlung für Sie