VfB Stuttgart gegen 1. FSV Mainz 05 Borna Sosas Ausrutscher bei der Schuhwahl

Von ggp 

Nach gutem Beginn verliert Borna Sosa vom VfB Stuttgart gegen den FSV Mainz 05 völlig den Faden und wird zur Halbzeit ausgewechselt. Später gibt es zumindest für seine Standprobleme eine Begründung.

Borna Sosa (links) vom VfB Stuttgart rutscht gegen den 1. FSV Mainz 05 auffällig oft weg. Foto: Getty 11 Bilder
Borna Sosa (links) vom VfB Stuttgart rutscht gegen den 1. FSV Mainz 05 auffällig oft weg. Foto: Getty

Stuttgart - Es ging richtig gut los für Borna Sosa – und endete richtig bitter. Der linke Verteidiger durfte am Samstag gegen den FSV Mainz 05 (2:3) von Beginn an spielen und arbeitete sich gleich in der Anfangsminute für einen Flankenball bis an die gegnerische Grundlinie durch, was beim VfB Stuttgart ja eher selten zu sehen ist.

Hier geht’s zu unserer Einzelkritik zum Spiel.

Doch danach gelang dem 20-jährigen Kroaten kaum mehr etwas, er verlor völlig den Faden, schlug mitunter wilde Pässe, immer wieder rutschte er weg, in der Halbzeit wurde er ausgewechselt. „Er hat kein gutes Spiel gemacht und hat verunsichert gewirkt nach den unglücklichen Aktionen“, sagte Trainer Markus Weinzierl.

Später sollte sich herausstellen, dass die Standprobleme von Borna Sosa mit der Wahl des falschen Schuhwerks zusammenhingen. „Es ist klar, dass einen das ärgert“, sagte Weinzierl, der nicht erklären konnte, warum der Linksverteidiger nach den ersten Ausrutschern nicht auf Kickstiefel mit mehr Griffigkeit umstieg. „Ich habe es erst in der Halbzeit gesehen. Wenn, dann muss er das selbst merken. Da ist jeder Profi genug, dass er sich das bestmögliche Material für sich selbst aussucht – dafür ist der Trainer dann nicht mehr zuständig.“