VfB Stuttgart gegen Hamburg Mario Gomez hält Zeitpunkt des Spitzenspiels für ideal

Von red/dpa/lsw 

Gleich zweimal tritt der VfB Stuttgart gegen den HSV an: Stürmer Mario Gomez hält den Zeitpunkt für ideal, um zu zeigen, welches Potenzial in der Mannschaft steckt.

Mario Gomez will mit seinem Team gegen Hamburg eine Antwort auf die Niederlagen geben. Foto: Pressefoto Baumann/Julia Rahn
Mario Gomez will mit seinem Team gegen Hamburg eine Antwort auf die Niederlagen geben. Foto: Pressefoto Baumann/Julia Rahn

Stuttgart - Für Mario Gomez kommt das Zweitliga-Spitzenspiel gegen den Hamburger SV ungeachtet der beiden jüngsten Niederlagen des VfB Stuttgart genau richtig. „Ich glaube, es gibt keinen besseren Zeitpunkt wie jetzt gegen Hamburg zu spielen. Da können wir unser wahres Gesicht zeigen und haben einen Gegner, der genau so viel will wie wir“, sagte Gomez nach dem 0:1 des VfB im Heimspiel gegen Holstein Kiel am Sonntag. „Das ist jetzt ein guter Moment, um eine Antwort zu geben als Mannschaft.“

Stuttgart trifft am Samstag in der 2. Fußball-Bundesliga auf den HSV. Zwei Tage danach steht die Paarung in der zweiten Runde des DFB-Pokals ein weiteres Mal an. „Es ist Fakt, dass wir jetzt gegen eine Mannschaft spielen, die sich nicht aufs Verteidigen beschränkt, sondern die natürlich zu Hause das Spiel gewinnen will und das im Pokal dann auch muss, weil sie eine Runde weiter kommen will. Das sind jetzt zwei Spiele, die 50:50 sind“, sagte Gomez.

Der VfB hatte vor der Heimniederlage gegen Holstein Kiel in der Liga bereits gegen Schlusslicht Wehen Wiesbaden zu Hause verloren. „Ich weiß, dass diese Mannschaft auf jeden Fall das Potenzial und auch die Möglichkeiten hat, in Hamburg zu gewinnen. Deswegen glaube ich auch, dass wir beide Spiele gewinnen“, betonte Gomez.