VfB Stuttgart gegen VfL Wolfsburg Als Mario Gomez den späteren Meister abschoss

Mario Gomez stand beim 4:1-Sieg des VfB Stuttgart gegen den VfL Wolfsburg im Fokus. Foto: aumann 10 Bilder
Mario Gomez stand beim 4:1-Sieg des VfB Stuttgart gegen den VfL Wolfsburg im Fokus. Foto: aumann

An diesem Mittwoch empfängt der VfB Stuttgart den VfL Wolfsburg. In unserer Reihe „Legendenspiele“ blicken wir zurück auf einen denkwürdigen Nachmittag, als Mario Gomez einfach alles gelang.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Mit dem VfB Stuttgart und dem VfL Wolfsburg stehen sich an diesem Mittwoch (20.30 Uhr/Liveticker) zwei Überraschungsteams der laufenden Bundesliga-Spielzeit gegenüber. Während der Club aus Cannstatt als Aufsteiger in dieser Saison mit dem Abstiegskampf in der höchsten deutschen Spielklasse nichts zu tun hat, kämpfen die Niedersachsen um die Teilnahme an der nächsten Champions-League-Saison.

Verfolgen Sie alle aktuellen Entwicklungen in unserem VfB-Newsblog!

Vor dem Duell in dieser Woche geht der Blick aber zurück auf den 31. Spieltag der Saison 2008/09. Am 9. Mai 2009 trafen beide Vereine an einem Samstag aufeinander. Der VfL mit Trainer Felix Magath war zu diesem Zeitpunkt auf Meisterschaftskurs – der VfB hingegen wollte sich unter Markus Babbel für die europäische Königsklasse qualifizieren. Was folgte, war ein spektakuläres Spiel für die 55.700 Fans im Stadion – und für Mario Gomez. Denn der Stürmer erzielte beim 4:1-Heimsieg der Weiß-Roten alle vier Tore für sein Team.

In unserer Bildergalerie erfahren Sie, wie das „Legendenspiel“ zwischen dem VfB Stuttgart und dem VfL Wolfsburg gelaufen ist. Klicken Sie sich durch!




Unsere Empfehlung für Sie