VfB Stuttgart Mangala steigt nach Verletzung wieder ins individuelle Training ein

Orel Mangala verletzte sich im Pokal gegen Hansa Rostock (hier mit Nils Butzen). Foto: Pressefoto Baumann
Orel Mangala verletzte sich im Pokal gegen Hansa Rostock (hier mit Nils Butzen). Foto: Pressefoto Baumann

Vor zwei Wochen verletzte sich Mittelfeldspieler Orel Mangala im Pokalspiel des VfB Stuttgart bei Hansa Rostock am Knie. Am Donnerstag ist der 21-Jährige wieder ins Training eingestiegen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Orel Mangala ist nach seiner Knieverletzung wieder ins individuelle Training beim Fußball-Zweitligisten VfB Stuttgart eingestiegen. Der Mittelfeldspieler kehrte am Donnerstag wieder auf den Rasen zurück, wie die Schwaben mitteilten. Der 21-Jährige hatte sich vor zwei Wochen beim 1:0-Auswärtserfolg im DFB-Pokal bei Hansa Rostock eine Innenbanddehnung im linken Knie zugezogen.

Vor dem nächsten Auftritt der Stuttgarter am Montag in der 2. Liga gegen den VfL Bochum trainierten Kapitän Marc Oliver Kempf und Nicolas Gonzalez ebenfalls nur individuell. Leichte Kniebeschwerden schränkten den Angreifer nach VfB-Angaben ein. Sturmkollege Mario Gomez absolvierte dagegen komplett das Mannschaftstraining. Gomez hatte wie Kempf aufgrund von muskulären Problemen zuletzt beim 0:0 beim FC Erzgebirge Aue gefehlt.




Unsere Empfehlung für Sie