Vierschanzentournee in Garmisch-Partenkirchen Karl Geiger und Markus Eisenbichler überzeugen in Qualifikation

Markus Eisenbichler landete in der Quali auf Rang drei. Foto: dpa/Daniel Karmann
Markus Eisenbichler landete in der Quali auf Rang drei. Foto: dpa/Daniel Karmann

Nach dem Auftaktsieg in Oberstdorf kommt Skispringer Karl Geiger in der Qualifikation zum zweiten Wettbewerb in Garmisch-Partenkirchen auf Rang fünf. Markus Eisenbichler ist sogar noch besser.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Garmisch-Partenkirchen - Auftaktsieger Karl Geiger und Markus Eisenbichler wollen beim traditionellen Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen an ihre starken Auftritte von Oberstdorf anknüpfen. Die beiden deutschen Top-Skispringer zählen auch auf der Großen Olympiaschanze zu den Favoriten. In der Qualifikation an Silvester belegte Eisenbichler den dritten Platz, Geiger wurde Fünfter.

Ein großer Konkurrent um den Gesamtsieg kann aus gesundheitlichen Gründen nicht bei der zweiten Tournee-Station antreten: Der Norweger Marius Lindvik verpasste die Qualifikation wegen starker Zahnschmerzen. Der Wettkampf beginnt an diesem Freitag um 14 Uhr und wird in der ARD sowie von Eurosport übertragen.

Unsere Empfehlung für Sie