Volkshochschule in Bad Cannstatt Fraktionen stehen hinter dem Ausbau der VHS

Von -Gauss 

Rückendeckung für die Volkshochschule: In den Fachausschüssen soll der Flächenbedarf offengelegt werden – auch für den Standort Bad Cannstatt.

Die Räume der Volkshochschule in Bad Cannstatt an der  Kreuznacher Straße 13 Foto: Annina Baur
Die Räume der Volkshochschule in Bad Cannstatt an der Kreuznacher Straße 13 Foto: Annina Baur

Bad Cannstatt - Jährlich besuchen Tausende Kurse oder Einzelveranstaltungen an der Volkshochschule (VHS) im Treffpunkt Rotebühlplatz und in den Standorten außerhalb des Stadtzentrums – auch in Bad Cannstatt.

Die Fraktionen der Grünen, der SPD und die Fraktionsgemeinschaft SÖS/Linke plus wollen deshalb im Verwaltungsausschuss und im Ausschuss für Wirtschaft und Wohnen des Gemeinderats über den Ausbaubedarf der VHS sprechen. „Eine Modernisierung und zukunftsorientierte Ausstattung ist unabdingbar“, schreiben sie in einem gemeinsamen Antrag.

Handlungsbedarf sehen die Fraktionen auch bei der Weiterentwicklung des Standorts Bad Cannstatt, für den es einen Flächenbedarf von bis zu 3000 Quadratmeter gebe. Im Ausschuss für Wirtschaft und Wohnen soll die Verwaltung darüber berichten, welche Räume für die VHS an den Standorten Bad Cannstatt und Innenstadt zur Bedarfsdeckung in städtischen Gebäuden nutzbar sein könnten, beziehungsweise was zusätzlich angemietet werden könnte. Unter anderem haben die Fraktionen das Gebäude des Finanzamtes im Blick: „Es müssen Gespräche mit dem Land Baden-Württemberg wegen möglicher Anmietflächen geführt werden.“




Unsere Empfehlung für Sie