Von Peta abgesegnet Hugo Boss lanciert veganen Anzug

Von  

Ohne Wolle, Seide und Horn: Das Metzinger Modelabel Hugo Boss bringt mit seiner neuen Frühjahrs-Sommer-Kollektion einen veganen Anzug auf den Markt.

Die nachhaltige „Traceable Wool Capsule“-Kollektion wird nun auch auf eine Frauen-Linie ausgeweitet. Foto: Hugo Boss
Die nachhaltige „Traceable Wool Capsule“-Kollektion wird nun auch auf eine Frauen-Linie ausgeweitet. Foto: Hugo Boss

Stuttgart - Das Metzinger Modelabel Hugo Boss lanciert mit seiner neuesten Spring/Summer-Kollektion 2020 einen vegan produzierten Anzug. Wie das Unternehmen mitteilt, sind weder Farbstoffe, Knöpfe oder in der Herstellung verwendete Chemikalien tierischer Herkunft. Das Obermaterial des Anzugs besteht aus zertifiziertem europäischen Bio-Leinenstoff, für das Futter wird Viskose verwendet. Auch die Knöpfe kommen ohne tierische Materialien wie Perlmutt oder Horn aus und werden aus Kunststoff gefertigt. Die vegane Anzug-Kollektion ist in den Farben Dunkelblau, Schwarz und Beige erhältlich.

Zudem wurde der vegane Anzug von Peta abgesegnet und mit dem „Peta Approved Vegan“-Logo bedacht. Laut der Tierrechtsorganisation haben haben bereits über 1.000 Labels weltweit ihre Produkte für die Verwendung des Logos zertifizieren lassen.

Zusätzlich wird die nachhaltige „Traceable Wool Capsule“-Kollektion von Hugo Boss, die bis jetzt nur aus Anzügen für Männer bestand, auch auf eine Frauen-Linie ausgeweitet.