Von Polizei verfolgt Stuttgarter transportiert Mega-Ladung auf Motorrad

 Foto: Polizei 2 Bilder
Foto: Polizei

Die Polizei hat in Balingen im Zollernalbkreis ein mit PU-Schaum-Platten beladenes Motorrad eines 52-Jährigen aus dem Verkehr gezogen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Balingen - Die Polizei hat am Dienstagnachmittag auf der Bundesstraße 27 in Balingen-Endingen (Zollernalbkreis) ein völlig überladenes Motorrad eines 52-jährigen Mannes aus Stuttgart aus dem Verkehr gezogen.

Von hinten war der Fahrer aufgrund der Fracht nicht erkennbar. Für ihn laut Polizei war keinerlei Sicht nach hinten möglich, da die Rückspiegel verdeckt und an einen Blick über die Schulter nicht zu denken war. So bemerkte er die Polizisten nicht, die die Verfolgung aufnahmen.

An einer Kreuzung fuhr er auf seiner Honda an mehreren vor der roten Ampel haltenden Fahrzeugen zügig links vorbei, zögerte an der Haltlinie kurz, vergewisserte sich, dass kein Querverkehr oder Fußgänger kreuzte, und fuhr dann trotz Rotlicht über die Kreuzung.

Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass er auf der Fahrt aus dem Landkreis Tuttlingen nach Stuttgart war und er die Beladung und auch den Rotlichtverstoß als nicht so gravierend erachtete Er musste seine Fracht - ein Bündel PU-Schaum-Platten - beim Polizeirevier Balingen für eine spätere Abholung mit einem geeigneten Fahrzeug zurücklassen.

Der 52-jährige Honda-Fahrer aus Stuttgart wird bei der Bußgeldbehörde angezeigt.




Unsere Empfehlung für Sie