Vorfall in Leonberg 69-Jährige schlägt Jugendliche im Bus mit ihrem Schuh

Von red/pol 

Weil eine 17-Jährige ihren Mund-Nasen-Schutz nicht richtig trägt, spricht eine mutmaßlich alkoholisierte Frau sie im Linienbus in Höfingen darauf an. Die darauf folgende Auseinandersetzung eskaliert – und die 69-Jährige schlägt zu.

Die Polizei ermittelt noch zum genauen Ablauf der Streitigkeiten. (Symbolbild) Foto: dpa/Carsten Rehder
Die Polizei ermittelt noch zum genauen Ablauf der Streitigkeiten. (Symbolbild) Foto: dpa/Carsten Rehder

Höfingen - Eine 69 Jahre alte Frau soll am Donnerstagabend in einem Linienbus im Leonberger Stadtteil Höfingen (Kreis Böblingen) eine Jugendliche geschlagen haben. Grund der Auseinandersetzung war offenbar, dass die 17-Jährige ihren Mund-Nasen-Schutz nicht richtigen getragen hat, berichtet die Polizei. Nach derzeitigem Ermittlungsstand sprach die mutmaßlich alkoholisierte Seniorin die Teenagerin gegen 20.30 Uhr an, als der Linienbus 651 gerade die Straße „Alter Bahnhofsweg“ durchquerte.

Mit der flachen Hand und einem Schuh geschlagen

Die 17-Jährige saß eine Sitzreihe vor der Frau und soll einen Kommentar abgegeben haben, woraufhin die ältere Frau sie mit der flachen Hand schlug. Anschließend zog sie einen Schuh aus und schlug auf die Jugendliche ein – dabei traf sie offenbar auch deren 19 Jahre alte Begleiterin. Laut den Angaben der Polizei wurden die Heranwachsenden bei der Auseinandersetzung nicht verletzt. Ob die Jugendlichen sich auch physisch gegen die 69-jährige Angreiferin gewehrt haben und ob diese verletzt wurde, sei noch unklar. Während die Ermittlungen dazu andauern, erwartet die ältere Frau eine Anzeige wegen Körperverletzung.




Unsere Empfehlung für Sie