Vorfall in Schwetzingen Gasleck in Grundschule - 55 Kinder in Sicherheit gebracht

Eine Grundschule in Schwetzingen musste am Freitagmorgen geräumt werden. Foto: dpa/R.Priebe
Eine Grundschule in Schwetzingen musste am Freitagmorgen geräumt werden. Foto: dpa/R.Priebe

Ein Gasleck an einer Grundschule in Schwetzingen hat einen größeren Feuerwehreinsatz ausgelöst. 55 Kinder und das Lehrpersonal mussten das Gebäude verlassen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Schwetzingen - Wegen eines Gaslecks ist eine Grundschule in Schwetzingen (Rhein-Neckar-Kreis) geräumt worden. Eine Leitung sei defekt gewesen, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. 55 Kinder und das Lehrpersonal mussten das Gebäude verlassen. Nach etwa 45 Minuten konnten sie wieder in die Klassenräume zurückkehren. Verletzt wurde niemand. Polizei und Feuerwehr waren am Freitagvormittag im Großeinsatz. Bis zur Behebung des Lecks sei das Gas nun von den Stadtwerken abgestellt worden, hieß es. 

Unsere Empfehlung für Sie