Vorfall in Sindelfingen 17-Jähriger ohne Führerschein lässt Motor neben Polizei aufheulen

Von jor 

Das ist wohl keine clevere Aktion gewesen: Ein 17-Jähriger hat sich in Sindelfingen ohne Führerschein hinter das Steuer gesetzt und neben einem Streifenwagen seinen Motor aufheulen lassen.

Neben dem Streifenwagen ließ der 17-Jährige in Sindelfingen seinen Motor aufheulen (Symbolbild). Foto: picture alliance / dpa/Patrick Seeger
Neben dem Streifenwagen ließ der 17-Jährige in Sindelfingen seinen Motor aufheulen (Symbolbild). Foto: picture alliance / dpa/Patrick Seeger

Sindelfingen - Was hat sich der 17-Jährige in Sindelfingen (Kreis Böblingen) am späten Donnerstagabend wohl gedacht? Das wird am Ende wohl nur er wissen. Nach Polizeiangaben stieg der junge Mann ohne Führerschein ungefragt in das Auto eines Bekannten und begab sich auf eine unerlaubte Spritztour.

Gegen 22 Uhr stand er dann mit dem BMW an der Umberto-Nobile-Straße neben einem Streifenwagen und ließ lautstark den Motor aufheulen. Die Polizei kontrollierte den 17-Jährigen in der Folge und stellte fest, dass der junge Mann keinen Führerschein besaß. Jetzt muss er sich laut Polizei wegen diverser Delikte verantworten.




Unsere Empfehlung für Sie