Vorfall in Stuttgart-Mitte Versuchter Raub – Passanten halten brutale Täter in Schach

Von red 

Ein 24-Jähriger wird von vier Unbekannten brutal angegangen. Die Täter wollen ihn ausrauben, doch sie haben nicht mit unerschrockenen Zeugen gerechnet.

Passanten konnten in Stuttgart einen versuchten Raub verhindern. (Symbolbild) Foto: Shutterstock
Passanten konnten in Stuttgart einen versuchten Raub verhindern. (Symbolbild) Foto: Shutterstock

Stuttgart-Mitte - Vier Männer haben am Freitagabend versucht, einen 24-Jährigen in der Theaterpassage in Stuttgart-Mitte auszurauben. Dabei gingen sie äußerst brutal zu Werke. Die Täter hatten allerdings nicht mit mehreren unerschrockenen Zeugen gerechnet, die drei der Unbekannten in die Flucht schlagen und den vierten festhalten konnten, bis die Polizei eintraf.

Wie die Beamten berichten, griffen die vier Männer den 24-Jährigen gegen 23.05 Uhr in der Theaterpassage an. Dabei hielten ihn zwei Täter fest, während ihm ein Dritter seine Handtasche entriss. Außerdem traktierten die Angreifer das Opfer mit Schlägen und schlugen ihm mit einer Flasche gegen den Kopf. Mehrere Zeugen wurden auf die Hilferufe des 24-Jährigen aufmerksam und gingen dazwischen. Der Haupttäter, der dem Geschädigten die Handtasche entrissen hatte, wurde von den Zeugen festgehalten, bis die Polizei eintraf, das Raubgut konnte ebenfalls gesichert werden. Die drei Mittäter flüchteten in Richtung Eckensee.

Die Zeugen beschreiben sie wie folgt: Zirka 20 Jahre alt, zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß, arabische Erscheinung, einer der Täter war mit einer roten Jacke, ein anderer mit einem blauen Pullover bekleidet. Das Opfer erlitt glücklicherweise lediglich leichte Verletzungen und konnte nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen. Der Festgenommene, ein 19-Jähriger, wurde einem Haftrichter vorgeführt, der einen Haftbefehl erließ. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0711/8990-5778 in Verbindung zu setzen.

Sonderthemen