Vorfall in Stuttgart-Süd Mann greift Passanten wahllos mit Pfefferspray an

Von red/pol 

Ein 45-Jähriger sprüht zuerst in der Hauptstätter Straße und dann im Gerber mit Pfefferspray um sich. Die Polizei bringt den Festgenommenen in eine Klinik, insgesamt sechs Passanten werden leicht verletzt.

Die Polizei nimmt den Tatverdächtigen vorläufig fest. (Symbolbild) Foto: Phillip Weingand / STZN
Die Polizei nimmt den Tatverdächtigen vorläufig fest. (Symbolbild) Foto: Phillip Weingand / STZN

Stuttgart - Ein 45 Jahre alter Mann hat am Donnerstagmorgen im Stuttgarter Süden mehrere Passanten mit Pfefferspray angegriffen. Wie die Polizei berichtet, sprühte der Mann in der Hauptstätter Straße gegen 9 Uhr offenbar wahllos mit Pfefferspray um sich. Dabei verletzt er drei Menschen und flüchtete in Richtung des Einkaufszentrums Gerber in der Sophienstraße. Dort sprühte er drei weiteren Personen ins Gesicht.

Schließlich hielten Sicherheitsmänner des Einkaufscenters den Tatverdächtigen fest und alarmierten die Polizei. Die sechs angegriffenen Passanten wurden von Rettungskräften versorgt. Der 45-Jährige kam nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in eine Klinik.




Unsere Empfehlung für Sie