Im 40. Fall aus Münster holt Kommissar Thiel die Vergangenheit ein. Dank Boernes Ermittlergenie ist „Des Teufels langer Atem“ kürzer als geplant.

Stuttgart - Der Kommissar hinter Gittern, ein Tumor im Kopf seines Vaters? Das „Tatort“-Team aus Münster steht seit 2002 für skurrilen Humor. Doch beim 40. Fall von Thiel (Axel Prahl) und Boerne (Jan Josef Liefers), zugleich der fünfte für Drehbuchautor Thorsten Wettcke, kommt zur Komik viel Tragik. Diese Verkettung führt in „Des Teufels langer Atem“ dazu, dass Thiels Kollegen für dessen Rettung über sich hinauswachsen, während der Ermittler als Hauptverdächtiger immer tiefer in den Schlamassel gerät – und sich nur lückenhaft an die Nacht erinnern kann, die ihn mit Brummschädel, Blessuren und seinem erschossenen Ex-Chef aus Hamburger Tagen zurücklässt.

Die Handlung des aktuellen „Tatorts“

Der Titel spielt auf die in Südamerika verbreitete Droge Burandanga an. Mit Solarisationseffekten hebt Regisseurin Francis Meletzky die Erinnerungsfetzen Thiels wie einen irren Trip ab; klar definiert sind nicht nur die Erzählebenen, auch emotional gelingt der Folge eine stimmige Balance, Klassik-Hits heizen das Drama musikalisch an.

Hat Thiel tatsächlich selbst geschossen? Hatte er seinen Ex-Chef, der im Umfeld organisierter Kriminalität ermittelte, einst zu Unrecht in den Knast gebracht? Welche Rolle spielt dessen schöne Tochter, die nun Thiels Vater behandelt? Wie sich Zufallsfäden zu einem Rachemuster verknüpfen, wie ein buntes, junges Frauenteam in Hamburg die alten weißen Männer aus Münster ausbremst und dafür von Boerne verbal mit toxischer Männlichkeit besprüht wird, wie Boerne seinem Kollegen erst mit Kurierdiensten, dann mit krimineller Energie und Ermittlergenie beisteht, ist spannend und sehenswert inszeniert. Zum Jubiläum gibt’s weniger Albernes, mehr Einblicke in Menschliches.

Der Trailer zu „Des Teufels langer Atem“

Die Schauspieler des aktuellen Tatorts

► Frank Thiel (Axel Prahl)

► Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers)

► Silke Haller (Christine Urspruch)

► Schrader (Björn Meyer)

► Wilhelmine Klemm (Mechthild Großmann)

► Vater Thiel (Claus D. Clausnitzer)

► Dr. Kühn (Kim Riedle)

► Annika Kröger (Banafshe Hourmazdi)

► Vivian Peters (Judith Goldberg)

Der „Tatort“ in der Mediathek

In der ARD-Mediathek sind alle „Tatort“-Folgen sechs Monate lang als Stream verfügbar. Aus Jugendschutzgründen kann der „Tatort“ nur zwischen 20 Uhr und 6 Uhr gestreamt werden.

Gleichzeitig zur TV-Ausstrahlung zeigt das Erste den aktuellen „Tatort“ auch als Livestream: Hier geht es zur ARD-Mediathek

Sonntag, 20.15 Uhr, ARD