Waghäusel Vermisstes Känguru ist wieder da

Wie das Känguru zurück in sein Gehege kam, ist offenbar unklar (Symbolbild). Foto: imago images/YAY Images/ via www.imago-images.de
Wie das Känguru zurück in sein Gehege kam, ist offenbar unklar (Symbolbild). Foto: imago images/YAY Images/ via www.imago-images.de

Das vermisste Känguru von einem Bauernhof in Waghäusel (Landkreis Karlsruhe) ist wieder aufgetaucht. Doch das 1,30 Meter hohe Tier gibt der Polizei und den Besitzern auch Rätsel auf.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Waghäusel - Ein seit Mittwoch vermisstes Känguru im Landkreis Karlsruhe ist wieder auf seinem Heimatbauernhof in Waghäusel aufgetaucht. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, fanden es seine Besitzer am Vormittag wohlbehalten in seinem Gehege.

Das 1,30 Meter große Beuteltier lebt seit über zehn Jahren auf dem Hof und soll bisher nach Angaben des Besitzers keine Versuche unternommen haben auszubüxen. Wo es sich in den vergangenen Tagen aufhielt und wie es zurück in das Gehege kam, ist laut Polizei unklar.

Immer wieder wird nach entlaufenen Kängurus gesucht

Es kommt immer wieder vor, dass nach entlaufenen Kängurus gesucht wird. Ende September war im Schwarzwald-Baar-Kreis das Känguru „Skippy“ bei einem Zirkus verschwunden. Wenige Tage später konnte es eingefangen werden. Es war davor schon einmal davongesprungen.

Unsere Empfehlung für Sie