Wahl in Böblingen Stefan Belz ist der neue Oberbürgermeister

Von kat/rmu 

Die Bürger haben entschieden: Stefan Belz zieht als neuer Oberbürgermeister in das Böblinger Rathaus ein. Laut dem vorläufigen Wahlergebnis erhielt er 51,3 Prozent der Stimmen.

Stefan Belz ist Mitglied der Grünen-Fraktion im Böblinger Gemeinderat - und seit Sonntag der neue OB Böblingens. Foto: privat 4 Bilder
Stefan Belz ist Mitglied der Grünen-Fraktion im Böblinger Gemeinderat - und seit Sonntag der neue OB Böblingens. Foto: privat

Böblingen - Es ist vollbracht: Böblingen hat einen neuen Oberbürgermeister. Laut dem vorläufigen Wahlergebnis wählten die Bürger den 38-jährigen Stefan Belz mit 51,3 Prozent der Stimmen zu ihrem neuen Stadtoberhaupt. Belz ist Mitglied der Grünen-Fraktion im Böblinger Gemeinderat.

Auf Platz zwei landete der Amtsinhaber Wolfgang Lützner (CDU), er erhielt 28,24 Prozent der Stimmen. Johannes Söhner (52), Diakon im evangelischen Kirchenbezirk Böblingen, musste sich mit 19,54 Prozent der abgegebenen Stimmen und Platz drei zufrieden geben. Das Schlusslicht bildet die Dauerkandidatin Fridi Miller aus Sindelfingen (0,77 Prozent), die eigenen Angaben zufolge bei 50 Bürgermeisterwahlen antritt.

Hoher Anteil an Briefwählern

Die Wahlbeteiligung lag in diesem Jahr bei 38,19 Prozent und damit niedriger als 2010, als im ersten Wahlgang 40,7 Prozent der Wahlberechtigten von ihrem Recht Gebrauch machten. Genau 37.743 Bürger waren dieses Mal zur Wahl aufgerufen gewesen. Darunter waren auch mehr als 3.400 Jungwähler, denn bei dieser Wahl durften nicht nur Volljährige, sondern erstmals auch schon 16 Jahre alte Jugendliche an die Urnen treten.

Der Anteil der Briefwähler war in diesem Jahr hoch: allein bis Mittwoch, 31. Januar, hatten 2.900 Bürger ihre Wahl per Brief getroffen. Das waren fast doppelt so viele wie vor acht Jahren.




Veranstaltungen