Mit der Übernahme des Schalldämpferherstellers Cosmos baut Stihl sein Engagement in den USA aus. Gleichzeitig erreichen die Waiblinger aber auch andere Ziele.

Stihl übernimmt in den USA einen Hersteller von Schalldämpfern. Die Cosmos Manufacturing Inc. ist seit vielen Jahren Entwicklungspartner des Herstellers von Motorsägen und ein wichtiger Lieferant für Schalldämpfer, teilt Stihl mit. „Mit der Übernahme vertiefen wir unsere Kompetenzen zur Entwicklung und Fertigung von Schalldämpfern sowie weiteren Abgaskomponenten“, begründet Martin Schwarz, der im Stihl-Vorstand unter anderem für die Produktion zuständig ist, die Transaktion. Cosmos beschäftigt 200 Mitarbeiter.

Die USA sind der größte Einzelmarkt für die Waiblinger. Stihl ist dort bereits seit fast 50 Jahren mit einem eigenen Fertigungsstandort vertreten. Mit der Übernahme von Cosmos werden nun die Aktivitäten ausgebaut und gleichzeitig die Lieferkette stabilisiert. Einen Zusammenhang mit den jüngsten milliardenschweren Klima- und Sozialpaket der US-Regierung gebe es nicht: Investitionsentscheidungen bei Stihl würden langfristig am Kunden und am Markt ausgerichtet und „sind nicht beeinflusst von kurzfristigen Steuererleichterungen“, sagt eine Sprecherin.

Verkauf aus Altersgründen

Cosmos wurde im Jahr 1972 von John Michelon gegründet. Der zieht sich nun aus Altersgründen aus dem Geschäft zurück. „Cosmos und Stihl pflegen seit vielen Jahrzehnten eine erfolgreiche und partnerschaftliche Zusammenarbeit“, sagt er. Durch den Verkauf sieht er die Zukunft des Unternehmens gesichert.

Im Zusammenhang mit der Übernahme gründet Stihl eine neue Gesellschaft – die CS Cosmos Stihl Manufacturing. Sowohl die Beschäftigten als auch Kunden- und Lieferantenbeziehungen wollen die Waiblinger übernehmen und das Geschäft ohne Unterbrechung fortführen. „Wir bauen auf eine weiterhin vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den bestehenden Partnern“, erklärt Stihl-Vorstand Schwarz.

Neun Millionen Schalldämpfer

Cosmos produziert jährlich rund neun Millionen Schalldämpfer und beliefert unter anderem Hersteller handgeführter Motorengeräte, Rasenmäher und Traktoren. Das Produktportfolio umfasst auch Stanz- und Tiefziehteile wie zum Beispiel Kuppelungstrommeln und Krallenanschläge.

Über die Höhe des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart. Der Kauf steht noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung der zuständigen Wettbewerbsbehörden.