Ein Motorradfahrer brettert mit fast 200 Stundenkilometern über eine Bundesstraße im Kreis Waldshut. Den Mann erwartet ein temporäres Fahrverbot.

Waldshut-Tiengen - Ein Motorradfahrer ist mit fast 200 Stundenkilometern und damit doppelt so schnell wie erlaubt über die Bundesstraße zwischen Tiefenhäusern und Waldhaus gerast (Landkreis Waldshut). Auf der Strecke ist maximal Tempo 100 erlaubt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die Strafe für die Raserei des 53-Jährigen sind ein dreimonatiges Fahrverbot und drei Punkte in Flensburg. Die Ermittler erwischten den Mann bei einer Geschwindigkeitsmessung am Freitagabend.

Lesen Sie mehr zum Thema

Motorradfahrer Raser Bundesstraße