Stadtkind Stuttgart

Was trägt Stuttgart? In Samt durch den Herbst

Von Laura Müller-Sixer 

Tabea Marie Harke, oder einfach nur "Bele", liebt die Abwechslung im Kleiderschrank und probiert gerne neue Stoffe und Formen aus. Mit uns hat die 22-jährige Instagrammerin über ihre Fashion-Favoriten gesprochen.

Instagrammerin Bele zeigt uns im Stylecheck ihre Herbstfavoriten.  Foto: Laura Müller-Sixer 9 Bilder
Instagrammerin Bele zeigt uns im Stylecheck ihre Herbstfavoriten. Foto: Laura Müller-Sixer

Stuttgart – Für Bele gilt: Mode kennt kein Verfallsdatum. Deswegen findet man in der Garderobe der 22-Jährigen Studentin auch viele Second-Hand-Stücke. Neben Jacken, Hemden und Hosen, kauft Bele sogar Schuhe gebraucht. Auch wenn ihre durchgelaufenen Dr. Martens schon an der ein oder anderen Stelle geflickt werden mussten – das Schuhpaar "mit Charakter" gegen ein Neues zu tauschen? Das kommt für Bele nicht in Frage! Der Schuhmacher wird es (wieder einmal) richten müssen. Und falls mal ein Faden am Oberteil hängt, setzt sie einfach selbst Nadel und Faden an.

Der Herbst mit Samt

Samt steht bei Bele besonders hoch im Kurs: "Ich liebe Oberteile und Kleider aus Samt." Für sie ist der Stoff die perfekte Kombinationsgrundlage für den Herbst: "Dazu Boots und eine Lederjacke – schon ist man passend angezogen."

Ein Sommer voller Reisen

Auf ihrem Instagram-Account zeigt Bele nicht nur gerne verschiedene Outfits, sondern nimmt ihre Follower auch mit auf Reisen. Vor allem im Sommer war sie viel unterwegs: Sie besuchte Madrid und Kuba, und startete Roadtrips durch Kroatien und die Schweiz. Statt dem Strand darf es für den Finnland-Fan also auch mal der Bergsee sein.

Die Liebe zum hohen Norden kommt nicht von ungefähr: Ihr Auslandssemester verbrachte Bele in Helsinki, eine Stadt, die sie noch heute begeistert: "Helsinki ist eine wirklich lebhafte und moderne Stadt. Hier kam ich auch überhaupt erstmal auf dieses Instagram-Ding. An jeder Ecke sah man Modeblogger oder stylische Menschen, die sich fotografieren ließen. Das war dort total normal. In Stuttgart wird man dafür immer schief angeschaut."

Bele kommt ursprünglich aus der Nähe von Balingen und studiert Erziehungswissenschaften an der Universität Tübingen. Im Kessel gefällt es ihr bisher aber am besten – und das liegt nicht nur an ihrem Freund: "Ich finde, dass Stuttgart eine wunderschöne Stadt ist, die leider oft unterbewertet wird." Schon für ihr Praktikum zog es Bele in den Kessel: "Tübingen ist zwar sehr studentisch und alternativ, aber ich habe mich in Stuttgart immer wohler gefühlt." Mittlerweile in Degerloch angekommen, bedeutet das für die 22-Jährige nun zwischen Stuttgart und Uni zu pendeln.

Der eigene Blog als kreatives Projekt

Seit kurzem probiert sich Bele auf ihrem eigenen Blog am Schreiben. Thematisch dreht sich alles um andere Länder, Städte und Veranstaltungen sowie Konzerte: "Ich will eher über die untypischen Reiseorte und kleine Konzerte berichten." Dabei sieht sie den Blog vor allem als eine Art kreatives Projekt: "Ich habe angefangen und im Prozess dann gemerkt, wie ich immer mehr Ideen bekomme, was ich damit machen will." Es ist also ihr kleines "Baby", ein virtueller Ort, an dem sie sich selbst verwirklichen kann. Und wer weiß, vielleicht folgen ja auch ein paar interessante Pendler-Storys.

Mehr über die 22-Jährige und ihre Style-Favoriten erfahrt ihr in der Bildergalerie.