Staubsauger riecht Was tun, wenn der Staubsauger stinkt?

Von Matthias Kemter 

Hin und wieder kann es passieren, dass sich im Staubsauger Gerüche bilden. Was Sie tun können, wenn Ihr Staubsauger riecht, was die Gründe dafür sind und wie Sie Gerüchen aus dem Staubsauger vorbeugen, erfahren Sie im Artikel.

Erfahren Sie, wie Sie üble Gerüche aus dem Staubsauger schnell und einfach wieder loswerden. Foto: Nomad_Soul / Shutterstock.com
Erfahren Sie, wie Sie üble Gerüche aus dem Staubsauger schnell und einfach wieder loswerden. Foto: Nomad_Soul / Shutterstock.com

Inhalt:

Hin und wieder kann es passieren, dass sich im Staubsauger Gerüche bilden und diese sich auch nach dem Leeren oder dem Wechsel des Staubsaugerbeutels nicht entfernen lassen.

Gründe für Gerüche aus dem Staubsauger

Gerüche im Staubsauger entstehen meist durch Keime, Bakterien oder auch Milben. Ursachen dafür gibt es viele. Die häufigsten Auslöser für muffige Gerüche im Staubsauger sind:

  • Aufgesaugte Lebensmittelreste
  • Aufgesaugte Flüssigkeit/Feuchtigkeit
  • Den Staubsauger lange nicht geleert
  • Tierhaare im Staubsauger
  • Zu warmer Lagerort
  • Schimmel im Gerät
  • Verbrauchter Abluft- bzw. Milbenfilter

7 Tipps - Gerüche aus dem Staubsauger entfernen

Um Keime und Bakterien aus dem Staubsauger zu entfernen gibt es mehrere Möglichkeiten:

#01 - Behälter leeren und reinigen

Die naheliegendste Möglichkeit ist natürlich, den Behälter zu leeren. Waschen Sie diesen aus und lassen Sie ihn gut trocknen, bevor Sie ihn wieder in den Staubsauger einsetzen. Falls Ihr Gerät mit Staubsaugerbeuteln arbeitet, wechseln Sie diesen und reinigen den Raum des Staubsaugerbeutel.

#02 - Staubsaugerdeo

Auch für Staubsauger gibt es Deo. Dieses ist im Handel meist in Form von Duftstäbchen oder Granulat zu finden, welches in den Staubsaugerbehälter oder -beutel gegeben wird. Der Vorteil: Nach dem Staubsaugen duftet auch die Wohnung gut.

Achtung: Benutzen Sie kein normales Deo oder Raumspray für Ihren Staubsauger. Diese sind entzündlich und können vor allem beim Einsatz im laufenden Betrieb gefährlich werden.

#03 - Natronpulver aufsaugen

Natron hilft gut beim Neutralisieren von Gerüchen. Indem Sie Natron in Form von Pulver aufsaugen, gelangt das Pulver nicht nur in den Behälter oder Staubbeutel, sondern auch in die Schläuche.

#04 - Waschmittel aufsaugen

Auch Waschmittelpulver wirkt geruchsneutralisierend. Verteilen Sie ein paar Esslöffel Waschpulver am besten auf einem glatten Boden und saugen Sie es auf. Durch das Waschmittel sollte der Staubsauger beim nächsten Einsatz nun einen frischen Geruch statt Gestank verbreiten.

#05 - Tee, Kaffeepulver oder ätherische Öle

Auch Tee oder Kräutermischungen können in den Staubbehälter gegeben oder aufgesaugt werden, um beim nächsten Gebrauch einen angenehmen, statt muffigen Geruch zu verbreiten. Kaffeepulver und ätherische Öle haben dieselbe Wirkung. Das Kaffeepulver können Sie aufsaugen und die ätherischen Öle sollten auf ein Wattepad geträufelt und anschließend direkt in den Staubbehälter gegeben werden. Diese Hausmittel dienen zwar nicht zur Reinigung, können aber gut dabei helfen, Gerüche zu neutralisieren.

Lesen Sie auch: Gerüche neutralisieren - Tipps und Hausmittel

#06 - Abluftfilter tauschen oder reinigen

Auch der Abluftfilter kann eine Ursache sein, warum der Staubsauger stinkt. Beutel und Behälter für Schmutz und Staub werden zwar geleert, wenn diese voll sind, Abluftfilter werden allerdings oft übersehen. Meist können diese schnell im Waschbecken gereinigt und wiederverwendet werden.

Tipp: Ein wenig ätherisches Öl oder Parfum verbreitet beim nächsten Einsatz einen angenehmen Geruch in der Wohnung.

#07 - Schlauch und Saugrohr reinigen

Gerüche können auch aus dem Schlauch oder Saugrohr des Staubsaugers kommen. Für die Reinigung entfernen Sie Schlauch und Rohr vom Gerät und lassen einfach heißes Wasser durch diese laufen. Um Verschmutzungen noch besser lösen zu können, können Sie dem Wasser auch etwas Natron oder Essig hinzugeben. Achten Sie darauf, dass die Teile des Staubsaugers gut trocknen, bevor Sie diese wieder am Gerät anbringen.

Staubsauger richtig pflegen & Gerüchen vorbeugen

Um Gerüchen vorzubeugen kommt es vor allem auf die Pflege an. Wenn Sie ein paar einfache Dinge beachten, können Sie üble Gerüche sprichwörtlich im Keim ersticken:

#01 - Regelmäßig den Behälter leeren

Der Ursprung vieler Gerüche ist der Staubbehälter. Sie können die meisten Gerüche vermeiden, indem Sie den Staubbehälter regelmäßig leeren und/oder reinigen. Sollte ihr Staubsauger Beutel benötigen, können Sie das Fach des Beutels regelmäßig reinigen und es zur Lagerung samt Staubsaugerbeutel offenlassen, damit sich keine Feuchtigkeit bildet.

#02 - Keine Lebensmittel aufsaugen

Auch trockene Lebensmittelreste, die sich für den Einsatz des Staubsaugers anbieten, sollte man nicht aufsaugen. Brotkrümel, Mehl oder Zucker bieten einen guten Nährboden für Mikroorganismen und somit auch gute Voraussetzungen für Gerüche. Sollte es sich dennoch nicht vermeiden lassen, dass Sie Lebensmittelreste aufsaugen müssen, sollten Sie Behälter oder Beutel direkt nach dem Einsatz leeren oder auswechseln.

#03 - Nicht an einem warmen Ort lagern

Auch Wärme bietet Keimen und Bakterien neben Feuchtigkeit gute Bedingungen, um sich zu vermehren. Lagern Sie Ihren Staubsauger am besten an einem dunklen und trockenen Ort in Ihrer Wohnung.

#04 - Keinen feuchten Schmutz aufsaugen

Besonders durch Feuchtigkeit entstehen Gerüche. Achten Sie beim Gebrauch darauf, dass Sie keinen feuchten Schmutz aufsaugen. Sollte dies dennoch mal passieren, leeren Sie einfach direkt nach der Nutzung den Behälter oder wechseln Sie den Staubsaugerbeutel und lassen den Staubsauger offen trocknen.

Lesen Sie auch:

Unsere Empfehlung für Sie