Wegen Krankmeldungen Tuifly stellt am Freitag Flugbetrieb ein

Von red/rtr 

Die kriselnde Airline Tuifly rutscht tiefer in die Krise: wegen der zahlreichen Krankmeldungen können am Freitag keine Tuifly-Flieger starten.

Bei Tuifly starten am Freitag keine Flieger. Foto: dpa
Bei Tuifly starten am Freitag keine Flieger. Foto: dpa

Frankfurt - Wegen Krankmeldungen des Kabinenpersonals stellt der Ferienflieger Tuifly am Freitag den Flugbetrieb ein. Insgesamt fielen an dem Tag 108 Tuifly-Verbindungen aus, wie Tuifly am Donnerstagabend in Hannover mitteilte. Um Urlauber aus den Feriengebieten nach Hause zu bringen, habe die Konzernmutter TUI erneut Flugzeuge anderer Airlines gechartert. In den nächsten Tag sei mit weiteren Annullierungen zu rechnen.

Das Unternehmen leidet bereits seit dem Wochenende darunter, dass sich Kabinencrews vom Dienst abmelden. Die Angestellten reagieren damit nach Aussagen von Gewerkschaftern auf die Pläne der Konzernführung, aus Tuifly und Teilen von Air Berlin ein neues Ferienflugunternehmen zu schmieden.

Unsere Empfehlung für Sie