7 Ideen für ein digitales Fest Weihnachten virtuell feiern

So gehts auch. Foto: AdriaVidal / shutterstock.com
So geht's auch. Foto: AdriaVidal / shutterstock.com

Weihnachten im Jahr 2020 wird anders, das steht außer Frage. Nicht alle Familienmitglieder können sich persönlich treffen. Aus diesem Grund haben wir 7 Tipps zusammengestellt, mit denen Sie auch ins virtuelle Fest Geselligkeit bringen.

Digital Unit: Lukas Böhl (lbö)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Videochats via Skype, Zoom und Co sind eine tolle Möglichkeit, die Familie trotz Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen zu einem gemeinsamen Weihnachtsfest zu vereinen. Wer die Zeit nicht nur zum Plauschen nutzen will, kann die Stimmung mit aktiven Programmpunkten etwas auflockern. Hier sind 7 Ideen für ein virtuelles Weihnachten.

1. Lebkuchenhaus gestalten

Veranstalten Sie mit Ihrer Familie einen kleinen Gestaltungswettbewerb für Lebkuchenhäuser. Jeder Haushalt besorgt sich ein Bastelset. An Heiligabend wird dann live im Video-Chat um die Wette dekoriert. Am Ende küren Sie gemeinsam das schönste Lebkuchenhaus, bevor alle Teilnehmer ihre Werke verspeisen.

2. Zusammen kochen

Wenn Sie schon nicht gemeinsam essen können, dann bereiten Sie doch wenigstens alle das gleiche Gericht zu, während Sie die anderen per Videochat zuschalten. Suchen Sie sich am besten ein Rezept aus, das nicht zu zeitaufwendig und kompliziert ist, sodass jeder mitmachen kann. Es soll ja mehr um das gemeinsame Erlebnis gehen als um die jeweiligen Kochkünste. Die Wartezeit können Sie sich mit Reden und Lachen vertreiben.

3. Spiele spielen

Es gibt etliche Online-Spiele, die Sie gemeinsam über das Internet mit Ihren Lieben spielen können. Hier sind einige Vorschläge:
 

4. Virtuelles Wichteln

Wichteln funktioniert auch per Video-Chat, solange Sie ausreichend Vorlauf einplanen. Die Teilnehmer packen Ihre Geschenke dann gemeinsam vor der Kamera aus. Als kleiner Kniff können Sie vor dem Auspacken noch alle rätseln lassen, was sich im Geschenk befinden könnte.

5. Gemeinsam streamen

Auf einigen Streaming-Plattformen können Sie Ihre liebsten Weihnachtsfilme jetzt auch gemeinsam ansehen, ohne dass Sie dafür alle im gleich Raum sitzen müssen.

Amazon: Bei Amazon Prime können Sie über das Feature „Watch Party“ gemeinsam Filme streamen.

Netflix: Die beliebte Streaming-Plattform hat noch keine eigene Funktion für das gemeinsame Streamen. Sie können jedoch das Browser-Add-on Teleparty (früher Netflix-Party) benutzen.

Disney+: Mit Groupwatch bietet auch Disney+ eine Möglichkeit zum gemeinsamen Streamen von Filmen für die virtuelle Weihnachtszusammenkunft.

6. Virtuelle Verkostungen

Eine weitere Idee, um das digitale Weihnachtsfest aufzulockern: Veranstalten Sie eine virtuelle Verkostung. Suchen Sie sich dazu eine Produktkategorie wie Wein, Schokolade oder auch Whiskey aus und verkosten Sie diese gemeinsam im Videochat. Wer Kinder hat, kann zum Beispiel auf exotische Süßigkeiten setzen.

7. Bilder anschauen

Bitten Sie alle Familienmitglieder, Ihnen Bilder von vergangenen Weihnachtsfesten zuzuschicken. Einfaches Abfotografieren mit dem Smartphone reicht schon aus, das Ganze muss nicht perfekt werden. Packen Sie die Bilder dann in eine Slideshow und schwelgen Sie an Heiligabend gemeinsam in Erinnerungen. Am besten teilt eine Person ihren Bildschirm, sodass alle Teilnehmer stets dieselben Bilder sehen.

Lesen Sie auch: Diese Regeln gelten 2020 für Weihnachten

Unsere Empfehlung für Sie