Statt des beliebten Waldweihnachtmarkts am Gasthof Weiler Hütte – der coronabedingt ausfällt – hat der Arbeitsgemeinschaft für Heimatpflege dieses Jahr einen Mammutbaum geschmückt. Es könnte der höchste Weihnachtsbaum im Kreis Böblingen sein.

Weil im Schönbuch - Weil in diesem Jahr der besonders idyllische und im Kreis sehr beliebte Waldweihnachtsmarkt am Waldgasthof Weiler Hütte pandemiebedingt ausfallen musste, hat sich die Weilemer Arbeitsgemeinschaft für Heimatpflege etwas besonderes ausgedacht, um trotzdem Weihnachtsstimmung aufkommen zu lassen.

Lesen Sie aus unserem Plus-Angebot: Der perfekte Weihnachtsbaum

Direkt am Eingang zur Weiler Hütte steht seit dem zweiten Advent nämlich der wahrscheinlich höchste Weihnachtsbaum im Landkreis. Das jedenfalls vermutet Jochen Hiller, Vorsitzender des Arbeitskreises: „Der Mammutbaum ist 22 Meter hoch.“ Er habe schon seit einigen Jahren vorgehabt, das stattliche Exemplar einmal weihnachtlich zu schmücken. Dieses Jahr habe er sich gedacht: „Komm’ wenn wir schon keinen Weihnachtsmarkt haben, dann machen wir das.“ Gesagt, getan: Jochen Hiller schmückte den Baum gemeinsam mit einem Vereinskollegen und mithilfe eines Krans. Auf dem Kran sei ein Korb montiert gewesen, in dem Hiller und sein Mitstreiter standen.

Baum wurde vor 60 Jahren gepflanzt

Ganze vier Stunden habe die Aktion gedauert – mit großem Erfolg: „Die Leute sind begeistert“, freut sich Jochen Hiller. Und der Baum sieht nicht nur vor allem in der Morgendämmerung und den Abendstunden besonders schön aus, er hat auch eine ganz besondere Geschichte: „Eines unserer Mitglieder, das schon verstorben ist, hat den Baum vor etwa 60 Jahren gepflanzt“, erzählt Jochen Hiller.

2018 wurde in Reutlingen ein Mammutbaum mit 37 Metern geschmückt

Mammutbäume eignen sich wegen ihrer schieren Höhe besonders gut, um Weihnachtsbaum-Rekorde aufzustellen. Wie zum Beispiel im Jahr 2018, als im Reutlinger Stadtteil Bronnweiler ein 37 Meter hoher Weihnachtsbaum geleuchtet hat. Das weihnachtliche Exemplar vor der Weiler Hütte kann noch bis Mitte Januar bestaunt werden. Er ist täglich ab 16.30 Uhr und morgens bis 8 Uhr beleuchtet.

Lesen Sie mehr zum Thema

Schönbuch Weihnachtsbaum Mammutbaum