Im Kreis Waldshut ist es am Mittwoch zu einem Unfall zwischen einem Auto und zwei Pferden gekommen. Die Tiere überlebten den Zusammenstoß nicht.

Zwei Pferde sind nach einem Zusammenstoß mit einem Auto bei Weilheim (Kreis Waldshut) gestorben.

Bei dem Unfall auf der Bundesstraße 500 wurde der 59-jährige Autofahrer leicht verletzt, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Die Tiere waren wohl aus einer Koppel ausgebüxt. Beim Überqueren der Straße wurden die Pferde von dem sich nähernden Wagen erfasst. Noch an der Unfallstelle starben die Tiere. Drei weitere ausgebüxte Pferde konnten am Mittwoch unverletzt eingefangen werden.