Weitere Öffnungsschritte dank Schnelltests Tübingen wird zum Corona-Modellprojekt

Oberbürgermeister Boris Palmer probiert in Tübingen weiter einen eigenen Weg. Foto: dpa/Marijan Murat
Oberbürgermeister Boris Palmer probiert in Tübingen weiter einen eigenen Weg. Foto: dpa/Marijan Murat

Ab Dienstag werden in Tübingen verschiedene Öffnungsschritte eingeleitet, die von einem massiven Einsatz von Schnelltests begleitet werden. Die Stadt um OB Boris Palmer wird damit zum Modellprojekt.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Tübingen - Trotz landesweit hoher Corona-Zahlen will das Land Baden-Württemberg mit der Stadt Tübingen dort ab diesem Dienstag Öffnungsschritte testen. Bei dem Modellprojekt „Öffnen mit Sicherheit“ sollen nach Angaben vom Montag Erfahrungen gesammelt werden, welche Möglichkeiten es durch den intensiven Einsatz von Schnelltests gibt, ohne dass die Infektionen deutlich ansteigen.

Lesen Sie hier: OB Boris Palmer will Gastronomie öffnen

Für Einzelhandelsgeschäfte, die bis zum 8. März geschlossen waren, für Friseursalons und bei körpernahen Dienstleistungen wird ein tagesaktueller Schnelltest nach Angaben des Staatsministeriums zur Pflicht. „Außengastronomie und Kulturbetriebe sowie Kinos werden zusätzlich geöffnet, jedoch ebenfalls nur für Personen, die ein tagesaktuelles negatives Schnelltestergebnis vorweisen können sowie unter Einhaltung weiterer Hygieneauflagen.“

In der Innenstadt würden Schnellteststationen eingerichtet, an denen nach kostenlosen Tests personalisierte Zertifikate ausgestellt werden. Die Universität Tübingen begleite das Projekt wissenschaftlich, um konkrete Handlungsempfehlungen für andere Regionen und das Land abzuleiten.

Lob von Kretschmann

„Das sind genau die innovativen Ideen, die wir in der Pandemie dringend brauchen“, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne). „Wir erhoffen uns von dem Projekt, dass wir damit einen Weg finden, den Menschen etwas mehr Normalität zu ermöglichen.“ Den Branchen, die besonders vom Lockdown betroffen sind, sollten neue Perspektiven eröffnet werden - ohne Abstriche bei der Sicherheit.

Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne), der mit eigenen Wegen in der Corona-Pandemie schon mehrfach bundesweit Aufsehen erregt hatte, geht sogar noch einen Schritt weiter: „Im besten Fall senken wir die Infektionszahlen durch die massive Ausweitung des Testens“, sagte er.

Unsere Empfehlung für Sie