Weltkulturerbe aus Neapel Das immaterielle Kulturerbe der Unesco

Die Unesco ist die Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissen und Kultur. 2006 trat die Konvention zur Erhaltung des immateriellen Kulturerbes in Kraft, der bis heute mehr als 170 Staaten beigetreten sind. Dieses Kulturerbe basiert auf menschlichem Wissen und Können, das von Generation zu Generation weitergegeben wird. Es ist nicht mit dem Unesco-Welterbe zu verwechseln.

Zwischen dem 4. und 9. Dezember tagt in Südkorea der Ausschuss, der jährlich über die Aufnahme neuer Kulturformen in die Liste entscheidet. Eine Aufnahme in die Liste ist nicht mit finanzieller Förderung verbunden, jedoch verpflichten sich die Vertragsstaaten, das Immaterielle Kulturerbe auf ihrem jeweiligen Staatsgebiet zu fördern.




Unsere Empfehlung für Sie