Wernau Narren kommen jetzt auf Touren

Von ber 

Kaum ist Weihnachten vorbei, da ist schon die Fasnet in Sicht. Die Wernauer Narren haben jetzt mit dem Häs-Abstauben die fünfte Jahreszeit eingeläutet.

Brotloible, Baur, Heckarutscher, Geesgassdeifl, Laichlehex und die Guggen der Bodabachsymphoniker sind die Figuren der Wernauer Fasnet. Foto: Stephan Jorda 10 Bilder
Brotloible, Baur, Heckarutscher, Geesgassdeifl, Laichlehex und die Guggen der Bodabachsymphoniker sind die Figuren der Wernauer Fasnet. Foto: Stephan Jorda

Wernau - Für die Narren in Wernau hat die Fasnet nicht wie andernorts am 11.11. begonnen, sondern am Dreikönigstag. Den Startschuss in die fünfte Jahreszeit bildet traditionell das Häsabstauben. Zum Start der Saison werden dann das Narrengewand und die aus Holz geschnitzten Masken (Larven) symbolisch von Staub befreit und der Till verteilt die „Laufbändel“ für die kommenden Tage.

Der Till als Narr und Possenreißer gilt als eigentliche Hauptfigur der Wernauer Fasnet, da er den Sturm der Hästräger auf die Schulen sowie das Rathaus anführt und sich mit dem Wernauer Bürgermeister ein Rededuell um den Rathausschlüssel liefert. Einen regelrechten Marathon legen die Wernauer Narren dann vom „Schmotzigen Doschtig“, dem Donnerstag vor Aschermittwoch, an hin. Schul- und Rathaussturm, Narren-Supp’, Narrengericht und der große Narrenumzug gehören zu den Höhepunkten der Wernauer Fasnet. Der Ruf „Hecka, Heala! - Hoi hoi hoi!“ schallt dann durch die Straßen. Die Figuren der Wernauer Fasnet sind Brotloible, Baur, Heckarutscher, Geesgassdeifl, Laichlehex und die Guggen der Bodabachsymphoniker.