Wetter in Stuttgart und der Region Blitzeis sorgt für erste Unfälle in der Region

Im Kreis Göppingen hat das Blitzeis schon zugeschlagen. Es kam zu mehreren witterungsbedingten Unfällen. Foto: dpa/Symbolbild
Im Kreis Göppingen hat das Blitzeis schon zugeschlagen. Es kam zu mehreren witterungsbedingten Unfällen. Foto: dpa/Symbolbild

Ein Tiefausläufer ist am Donnerstag über Baden-Württemberg gezogen und hat vor allem im Kreis Göppingen mit Blitzeis zugeschlagen. Dort kam es zu mehreren Unfällen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Ein Tiefausläufer ist am Donnerstag über Baden-Württemberg gezogen und hat vor allem im Kreis Göppingen mit Blitzeis zugeschlagen. Dort kam es bereits zu mehreren Unfällen. 

Stuttgart - Viele freuen sich über die Kälte und hoffen jetzt schon auf weiße Weihnachten, andere hadern mit dem Wintereinbruch - vor allem Autofahrer: Am Donnerstag zog ein Tiefausläufer vom Norden her über Baden-Württemberg und hat vor allem im Kreis Göppingen für gefährliches Blitzeis gesorgt. Es kam zu mehreren witterungsbedingten Unfällen.


Blitzeis im Kreis Göppingen sorgt für Unfälle

Wie die Polizei berichtet, wurde eine 32-Jährige schwer verletzt. Die Frau war am Donnerstagmorgen gegen 9 Uhr mit ihrem VW von Aufhausen kommend nach Bad Ditzenbach unterwegs. In einer Kurve kam sie ins Schleudern, daraufhin kam der VW von der Straße ab und überschlug sich.

Bereits gegen 6.50 Uhr ereignete sich ein Unfall beim Gairenbuckel in Schlat. Ein 49 Jahre alter Renault-Fahrer, der in Richtung Reichenbach unterwegs war, kam dort nach rechts von der Fahrbahn ab. Beim Gegenlenken geriet das Fahrzeug auf glatter Fahrbahn ins Schleudern und überschlug sich.

Der Mann wurde verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Am Renault entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1500 Euro.

Zu diesem Unfall sucht die Polizei Zeugen, denen eventuell ein dunkler BMW X5 mit Ulmer Kennzeichen (UL) aufgefallen ist. Der BMW soll mehrere Fahrzeuge überholt haben und könnte damit möglicherweise der Auslöser für den Unfall sein. Die Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07161/2360.

Hier geht's zum Wetter in Stuttgart und der Region

Ein weiterer Unfall geschah in Geislingen. Auf der dortigen Bundesstraße 10 war ein 19-Jähriger gegen 5.45 Uhr mit seinem Mercedes von Geislingen in Richtung Ulm unterwegs. Dabei kam er auf eisglatter Fahrbahn ins Schleudern. Das Auto drehte sich um die eigene Achse und blieb mit einem Achsbruch liegen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf zirka 2000 Euro.

In Stuttgart und den übrigen Kreisen kam es laut Polizei bislang zu keinen nennenswerten glatteisbedingten Unfällen.




Unsere Empfehlung für Sie