Willkommenscafé in Stuttgart-Möhringen Spielend neue Kontakte knüpfen

Von  

Ab sofort steht jeden Dienstag im Gemeindezentrum am Oberdorfplatz ein Willkommenscafé auf dem Programm.

Hans-Ulrich Ebertshäuser, Pfarrer Winfried Maier-Revoredo und Klaus Eberle (v.li.)  freuen sich auf  Gäste. Foto: Alexandra Kratz
Hans-Ulrich Ebertshäuser, Pfarrer Winfried Maier-Revoredo und Klaus Eberle (v.li.) freuen sich auf Gäste. Foto: Alexandra Kratz

Möhringen - Es soll ein Treffpunkt in der Ortsmitte sein. Ein Ort, an dem sich die Flüchtlinge nicht als Flüchtlinge, sondern als Möhringer fühlen und andere Menschen kennenlernen können. Am Dienstag laden die evangelische Kirchengemeinde und der CVJM zum ersten Willkommenscafé ein. Beginn im Gemeindezentrum der Martinskirche am Oberdorfplatz 14 ist um 14.30 Uhr.

Eine Plattform der Begegnung

Es geht um mehr als um Kaffee und Kuchen. Es geht um eine Ergänzung und Vertiefung der Arbeit des Freundeskreises, um eine Plattform der Begegnung und Drehscheibe für Erfahrungen. Die Menschen sollen miteinander ins Gespräch kommen. „Bereitgestellte Gesellschaftsspiele können dazu beitragen, sprachliche Hürden zu überwinden und Kontakte zueinander zu knüpfen“, sagt Hans-Ulrich Ebertshäuser. Er ist einer der Initiatoren.

Das Willkommenscafé richtet sich explizit an alle Möhringer. Sie sind eingeladen, den Asylsuchenden zuzuhören und ihnen alltagstaugliche Tipps für das Leben in Deutschland zu geben. Das Willkommenscafé findet ab sofort jeden Dienstag (außer an Allerheiligen) von 14.30 Uhr an im Gemeindezentrum statt.

Sonderthemen

Unsere Empfehlung für Sie