Wintersport im Hochschwarzwald Zittern um den letzten Schnee

Von  

Der Hochschwarzwald gilt als Wiege des deutschen Wintersports. Doch in diesen Tagen kann nur noch am Feldberg Ski gefahren werden. Große Investitionen sollen dafür sorgen, dass es dort möglichst lange weiter geht.

Bis es bergauf geht, können am Feldberg   einige Stunden vergehen. Foto: dpa/Patrick Seeger
Bis es bergauf geht, können am Feldberg einige Stunden vergehen. Foto: dpa/Patrick Seeger

Todtnau - Die Familie aus Nordrhein-Westfalen hat genug. Kurz nach 11 Uhr sind die Skier wieder aufs Dach geschnallt. Die Eltern und ihre beiden Halbwüchsigen steigen ins Auto. Erst hatten sie im Stau gestanden, dann im Parkhaus am Feldberg (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) keinen Parkplatz mehr bekommen. Als sie schließlich drei Kilometer von den Skiliften an der Passhöhe entfernt ihr Auto loswurden, standen sie sich an der Bushaltestelle die Skistiefel in den Bauch. Eine Stunde hätten sie gewartet. Zwei Linienbusse fuhren durch. Beide waren komplett überfüllt.

Unsere Empfehlung für Sie