#wirsindmehr Fast eine Million Aufrufe für Livestream von Konzert in Chemnitz

Von red/dpa 

Am Montagabend haben Zehntausende das Konzert gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus in Chemnitz besucht. Und auch der Livestream auf Youtube stieß auf großes Interesse.

In Chemnitz haben Zehntausende das Konzert gegen Rassismus besucht. Foto: dpa 17 Bilder
In Chemnitz haben Zehntausende das Konzert gegen Rassismus besucht. Foto: dpa

Chemnitz - Den Livestream des „#wirsindmehr“-Konzerts in Chemnitz haben inzwischen fast eine Million Menschen angeklickt. Wie eine Sprecherin von YouTube Deutschland auf Anfrage mitteilte, hatte der Konzertmitschnitt bis zum Dienstagnachmittag rund 947 000 Aufrufe erzielt.

Lesen Sie hier den Kommentar zur #wirsindmehr-Bewegung: Das nutzlose Netz-Bekenntnis

Zu dem Gratis-Konzert gegen Rassismus und rechte Gewalt waren am Montagabend nach Angaben der Stadt Chemnitz rund 65 000 Menschen gekommen. Unter dem Motto „#wirsindmehr“ hatten Bands wie Kraftklub, Feine Sahne Fischfilet und die Toten Hosen ohne Gage in Chemnitz gespielt. Parallel dazu gab es den Livestream auf Youtube. Dort kann das viereinhalb Stunden lange Konzert weiterhin angeschaut werden.

Wir waren vor Ort und haben uns im Publikum umgehört: