Wohnen in Magstadt Böblinger Baugesellschaft baut 25 Häuser und 30 Wohnungen

Die Böblinger Baugesellschaft errichtet in Magstadt einen Mix aus Eigentums- und Mietwohnungen. Foto: Projekt GmbH
Die Böblinger Baugesellschaft errichtet in Magstadt einen Mix aus Eigentums- und Mietwohnungen. Foto: Projekt GmbH

Die Böblinger Baugesellschaft (BBG) hat sich in zwei Investorenauswahlverfahren durchgesetzt und wird in Magstadt gleich zwei Grundstücke neu bebauen. So realisiert die BBG einerseits Doppel- und Reihenhäuser in der Ihinger Straße und andererseits ein Areal am Bahnhof mit einem Mix aus Eigentums- und Mietwohnungen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Magstadt - Die Böblinger Baugesellschaft (BBG) hat sich in zwei Investorenauswahlverfahren durchgesetzt und wird in Magstadt gleich zwei Grundstücke neu bebauen. So realisiert die BBG einerseits Doppel- und Reihenhäuser und andererseits ein Areal am Bahnhof mit einem Mix aus Eigentums- und Mietwohnungen.

Entlang der Ihinger Straße baut die BBG vier Doppelhaushälften und 21 Reihenhäuser. Das Konzept für das Wohnquartier „Südlich der Ihinger Straße“ sieht ein abwechslungsreiches und durchgrüntes Wohnensemble aus Doppel- und Reihenhäusern als neuen attraktiven Baustein in der Stadtentwicklung Magstadt vor. Die BBG hatte sich mit ihren Planungen in einem Investorenauswahlverfahren der Gemeinde Magstadt durchgesetzt. „Wir freuen uns sehr, den Zuschlag erhalten zu haben und vor Ort neuen Wohnraum gerade für Familien schaffen zu können“, sagt der Geschäftsführer der BBG, Rainer Ganske.

Die Häuser haben eine Größe von 113 bis 144 Quadratmetern. Die jeweiligen Wohnbereiche öffnen sich nach Südwesten und bieten hohe Aufenthaltsqualität, die durch Terrassen mit Gartenanteilen und Dachterrassen ergänzt werden. „Zudem sind für jedes Haus zwei Parkmöglichkeiten vorgesehen. Vor allem die zu erwartende hohe Wohnqualität und die attraktive Architektur mit ihren innovativen Haustypen haben laut Protokoll das Bewertungsgremium überzeugt“, schreibt die BBG in einer Pressemitteilung.

Wegen der unterschiedlichen Höhen sind vier Gebäudetypen vorgesehen

Aufgrund des Höhenunterschiedes von neun Metern auf dem Baugrundstück sieht die BBG vier verschiedene Gebäudetypen vor. Ganske: „Die verschiedenen Gebäudetypen, die eigens durch die Architekten für die Gegebenheiten vor Ort entwickelt wurden, sprechen aufgrund der unterschiedlichen Größen und damit auch verschiedenen Preissegmente eine möglichst breite Bevölkerungsschicht in dieser attraktiven Lage und in unmittelbarer Nähe zu diversen Naherholungsmöglichkeiten an. Das war uns als BBG wichtig.“

Ein zentraler Quartiersplatz komplettiert das Areal. Mit Spielplatz, Sitzmöglichkeiten und schattenspendenden Bäumen bietet er den Bewohnern einen Ort für Kommunikation und nachbarschaftliches Miteinander. Eine Einbahnstraßenführung ermöglicht es, aufgrund der geminderten Fahrbahnbreite zusätzliche Grünflächenzonen auszubilden, attraktive Eingangsbereiche zu erschaffen und den Verkehr im Wohnquartier möglichst gering zu halten.

Vor Ort solle ein ökologisch nachhaltiges und damit energieeffizientes und ressourcenschonendes Areal entwickelt werden, so die BBG. Alle Häuser werden nach dem energetischen Standard eines Effizienzhauses 55 gebaut. Der Baubeginn ist in Abhängigkeit der Baugenehmigung für das zweiten Halbjahres 2022 vorgesehen. Die Fertigstellung ist für Ende 2024 /Anfang 2025 geplant.

Am Bahnhof ist eine Bäckerei mit Cafe geplant

Ebenfalls im Rahmen eines Investorenauswahlverfahrens konnte sich die BBG für die Bebauung des Areals „westlich der Bahnhofstraße“ durchsetzen. Die Gremien Magstadts gaben auch für diese Neubebauung durch die BBG grünes Licht.

Zentral gelegen, realisiert die BBG auf dem 1700 Quadratmeter großen Grundstück zwei Gebäude und eine gemeinsame Tiefgarage. Haus 1 besteht aus sieben Eigentumswohnungen (Drei- bis Vierzimmer-Wohnungen), im zweiten Gebäude entstehen sechs frei finanzierte Mietwohnungen (Zwei- bis Vierzimmer-Einheiten) sowie 16 preisgedämpfte Ein- bis Zweizimmer-Appartements – auch für junge Erwachsene mit Handicap. Komplettiert wird das Projekt durch eine geplante Bäckerei mit Café gegenüber dem Bahnhof. Rainer Ganske: „Die BBG sieht sich stets auch in einer sozialen Verantwortung. Deshalb freuen wir uns, auch in Magstadt Wohnungen für Menschen mit einem Handicap realisieren zu können und so vor Ort den jungen Erwachsenen ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.“ Der Baustart ist ebenfalls für 2022 vorgesehen, die ersten Bewohnerinnen und Bewohner werden 2024 erwartet.

Mehr Infos unter www.bbg-boeblingen.de




Unsere Empfehlung für Sie