Wohnung brennt in Stuttgart-Feuerbach 71-Jähriger wird lebensgefährlich verletzt

Von red/bb 

Beim Brand einer Wohnung in Stuttgart-Feuerbach ist am Dienstagnachmittag ein 71-Jähriger lebensgefährlich verletzt worden. Die Feuerwehr konnte den Mann gerade noch aus der völlig verrauchten Wohnung retten.

Bei dem Brand in der Burgenlandstraße wurde ein 71-Jähriger lebensgefährlich verletzt. Foto: 7aktuell.de/Frank Herlinger
Bei dem Brand in der Burgenlandstraße wurde ein 71-Jähriger lebensgefährlich verletzt. Foto: 7aktuell.de/Frank Herlinger

Stuttgart-Feuerbach - Bei einem Brand in der Burgenlandstraße in Stuttgart-Feuerbach haben Feuerwehrleute einem 71-Jährigen das Leben gerettet. Sie holten den Mann gerade noch rechtzeitig aus der völlig verrauchten Wohnung. Er kam mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus.

Laut Polizei war ein Nachbar gegen 16.30 Uhr durch eine zerberstende Fensterscheibe aufmerksam geworden. Er sah den Rauch und alarmierte die Feuerwehr und den Rettungsdienst.

Die eintreffenden Feuerwehrleute konnten den 71-Jährigen schnell aus der brennenden Wohnung retten. Dennoch zog er sich eine lebensbedrohliche Rauchgasvergiftung zu. Rettungskräfte und ein Notarzt versorgten den Mann und brachten ihn in ein Krankenhaus. Gegen 16.50 Uhr war das Feuer gelöscht.

Wieso das Feuer ausbrach, ist noch nicht geklärt. Ersten Erkenntnissen zufolge ist der Brand im Bereich der Küche ausgebrochen. Auch die Ermittlungen zur Schadenshöhe dauern an.

Sonderthemen