Youtube Leeroy Matata heuert beim SWR an

Von red/dpa/lsw 

Der Youtuber Leeroy Matata sitzt seit seiner Kindheit im Rollstuhl. Er spricht mit Aussteigern aus der Nazi-Szene, mit Pädophilen, Alkoholikern und Kleinwüchsigen – künftig aber nicht mehr nur auf seinen eigenen Kanälen.

Der Youtube-Star Leeroy Matata mit Menschen über ihre Schicksalsschläge. Foto: imago images/Future Image/Nicole Kubelka via www.imago-images.de
Der Youtube-Star Leeroy Matata mit Menschen über ihre Schicksalsschläge. Foto: imago images/Future Image/Nicole Kubelka via www.imago-images.de

Stuttgart - Youtube-Star Leeroy Matata spricht künftig auch für den SWR mit Menschen über ihre Schicksalsschläge. Für den 23 Jahre alten gebürtigen Bonner sei ein 30-minütiges Format unter dem Titel „Der Moment“ in der ARD-Mediathek, auf Instagram und unter SWR.de/heimat geplant, kündigte SWR-Landessenderdirektorin Stefanie Schneider am Freitag in Stuttgart an.

Lesen Sie hier: SWR3 Morningshow kommt ins Fernsehen

Matata, der mit bürgerlichem Namen Marcel Gerber heißt, sitzt seit seiner Kindheit im Rollstuhl und ist bekannt vor allem für Geschichten und Interviews mit Menschen, die ansonsten eher weniger im Fokus stehen. Der Youtuber mit Wurzeln in Kamerun spricht in seinem Format unter anderem mit Aussteigern aus der Nazi-Szene, mit Pädophilen, Alkoholikern und Kleinwüchsigen, mit Truckern und Altenpflegern. Auf der Online-Videoplattform Youtube produziert er für die beiden Kanäle „Leeroy Matata“ und „Leeroy will’s wissen“. Seine Videos wurden bislang mehr als 100 Millionen Mal angesehen, die beiden Kanäle haben insgesamt mehr als 1,3 Millionen Follower.

Das neue Format ist Teil der Pläne des SWR, mehr junge Menschen mit digitalen Angeboten zu erreichen. „Wir wollen unsere Themen an junge Leute bringen in digitalen Welten“, sagte Schneider.




Unsere Empfehlung für Sie