YouTube Rewind Das sind die erfolgreichsten Videos 2019

Von Jan Merklinger 

Ein 14-jähriger Comedian, Märchen und nicht zuletzt „Die Zerstörung der CDU“: Das Jahr 2019 bot auch auf YouTube einiges an Abwechslung. Doch welche Videos und Künstler waren in Deutschland am erfolgreichsten? Und welcher Kanal konnte am meisten Abonnenten hinzugewinnen?

YouTube: Seit der Gründung 2005 ist das Videoportal stark gewachsen. Foto: dpa/Monika Skolimowska
YouTube: Seit der Gründung 2005 ist das Videoportal stark gewachsen. Foto: dpa/Monika Skolimowska

Stuttgart - Der Youtuber Rezo war zu Beginn des Jahres außerhalb von YouTube noch relativ unbekannt. Doch dann veröffentlichte er Mitte Mai ein Video mit dem Titel „Die Zerstörung der CDU“. Heute, mehr als 16 Millionen Aufrufe und eine große gesellschaftliche Debatte später, besitzt er eine Kolumne in der Zeit und den Ruf, eine wichtige Stimme der jungen Generation zu sein.

Ohne YouTube als offene Plattform wäre ein solcher Aufstieg wohl kaum denkbar gewesen. Während sich Ersteller von Inhalten dort uneingeschränkt ausleben dürfen, entscheiden die Zuschauer unmittelbar selbst über Erfolg und Scheitern eines Videos. Die Google-Tochter hat nun im YouTube Creator Blog die erfolgreichsten Videos des Jahres in Deutschland bekannt gegeben.

Wenig überraschend ist das kontrovers diskutierte CDU-Video von Rezo, in dem er auch SPD, FDP und AfD kritisiert, 2019 am erfolgreichsten gewesen.

Mit über 15 Millionen Aufrufen landet „Märchen in Asozial feat. Kelly“ von Julien Bam auf dem zweiten Platz – Märchen der Gebrüder Grimm, im Gangster-Rap-Stil nachgestellt.

Platz drei geht an das Musikvideo von „Die Gang ist mein Team“ von Capital Bra und Klaas. Im Rahmen der Sendung „Late Night Berlin“ inszenierte Moderator Klaas Heufer-Umlauf ein Vorgespräch mit dem Rapper – anschließend wurde daraus ein Cloud-Rap-Lied zusammengeschnitten.

Und auch die Musikvideos stehen ganz im Zeichen von Rap: Sämtliche zehn Videos in der Rangliste haben zumindest Rap-Anteile und sind Deutschsprachig. Mit 67 Millionen Aufrufen ist „Wolke 10“ von Mero nicht nur das meistgeklickte Musikvideo, sondern auch das von deutschen Nutzern insgesamt am häufigsten gesehene Video. Auf den Plätzen zwei und drei bei deutschen Nutzern folgen Capital Bra mit einer Neuauflage des Modern-Talking-Hits „Cherry Lady“ und das Lied „Ferrari“ von Eno feat. Mero.

Die größten Aufsteiger, zumindest von dem Zuwachs deutscher Abonnenten in diesem Jahr ausgehend, hat YouTube auch erfasst. Besonders beeindruckend ist hierbei die Steigerung des Kanals „Gewitter im Kopf – Leben mit Tourette“. Von null Abonnenten im Februar hat sich der Kanal auf mittlerweile knapp 1,6 Millionen gesteigert. Auf dem Kanal zeigen zwei junge Männer, von denen einer das Tourette-Syndrom hat, wie das Leben mit dieser Krankheit verläuft.

Platz zwei nimmt die Reality-TV-Parodie „Krass Klassenfahrt“ ein. Platz drei der Aufsteiger geht an „Anderson“, den Solo-Kanal des Youtubers Andre Schiebler, der durch den Kanal „ApeCrime“ bekannt geworden ist.

Nach dem recht umfangreichen Rückblick bleibt zumindest offen, was für Inhalte 2020 auf YouTube erfolgreich sein werden. Kommt ein zweiter Teil von Rezos CDU-Video? Bleibt Rap das erfolgreichste Musikgenre im Internet? Es bleibt spannend, die Zeit wird es zeigen.