Zeitung kürt Ragnar Kjartansson Stuttgart hat das „beste Kunstwerk“

Von adr 

Die britische Tageszeitung „The Guardian“ hat eine Liste mit den besten Kunstwerken des 21. Jahrtausends erstellt. Platz eins ist derzeit im Kunstmuseum Stuttgart zu sehen.

Derzeit im Kunstmuseum: Kjartanssons Video  „The Visitors“ Foto: Gerald Ulmann
Derzeit im Kunstmuseum: Kjartanssons Video „The Visitors“ Foto: Gerald Ulmann

Stuttgart - Die Konkurrenz war groß, und die Namen der Mitstreiter sind prominent: Gerhard Richter, Ai Weiwei, Pussy Riot, Olafur Eliasson oder Sarah Lucas haben es in die Liste der besten Kunstwerke des 21. Jahrhunderts geschafft. An der Spitze des Rankings der Zeitung „The Guardian“ aber steht ein Werk, das derzeit im Kunstmuseum Stuttgart ausgestellt wird: „The Visitors“ von Ragnar Kjartansson.

Bei der Videoarbeit des isländischen Künstlers handle es sich um „The best art of the 21st century“, schreibt die britische Tageszeitung. Kjartansson hat „The Visitors“ auf einem 200 Jahre alten Landsitz gedreht mit mehreren Musikern, die sich auf die verschiedenen Räume verteilt haben und gemeinsam musizieren, aber nur über Kopfhörer miteinander verbunden sind. Das Publikum hört und sieht die Musiker auf separaten Leinwänden im Ausstellungsraum. Das Kunstmuseum Stuttgart zeigt bis 20. Oktober noch unter dem Titel „Scheize – Liebe – Sehnsucht“ die erste große Ausstellung des 37-jährigen Künstlers in Deutschland.