Ziegenbock Hennes Kölns Maskottchen ist Vater geworden

Von Sina Götz 

Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte sorgt das Vereinstier der Kölner für Nachwuchs. Ziegenbock Hennes erfreut nicht nur die Fans mit seinen Zicklein.

Geißbock Hennes ist das Maskottchen des 1. FC Köln. Foto: dpa/Federico Gambarini
Geißbock Hennes ist das Maskottchen des 1. FC Köln. Foto: dpa/Federico Gambarini

Köln - Endlich auch mal gute Nachrichten aus der Welt des Sports: Auch wenn die Bundesliga gerade aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus pausieren muss, haben die Kölner Fans nun trotzdem allen Grund zur Freude. Ihr Vereinsmaskottchen Geißbock Hennes IX. hat Nachwuchs bekommen. Das hat der 1. FC Köln am Wochenende auf seiner Homepage bekannt gegeben. Zwei kleine weibliche Zicklein hat Hennes Gattin, die Ziegendame Ilse, im Kölner Zoo zur Welt gebracht.

Damit ist er der erste Vereins-Ziegenbock der Kölner, der für Nachwuchs sorgte. Das erfüllt auch den Vizepräsident des 1. FC Köln Eckhard Sauren mit Stolz. Der ließ in einer Pressemitteilung des Vereins verlauten, dass Hennes IX. der Erste sei, der vielleicht einen echten FC-Geißbock-Stammbaum begründen könne. „Dafür wünschen wir ihm viel Erfolg“, sagte der Funktionär.

Auf Instagram freuten sich auch Fans und einige von Hennes Arbeitskollegen über den süßen Nachwuchs. Köln-Profi Christian Clemens beispielsweise kommentierte ein Bild des stolzen Vaters mit seinen Nachkömmlingen, das der 1. FC Köln auf seiner Instagram-Seite postete, mit zwei Herz-Emojis. Sogar aus den Reihen der gegnerischen Mannschaften erhielt Hennes Gratulationen. Union-Berlin-Stürmer Anthony Ujah drückte mit seinem Kommentar „Proud“ seine Freude über den Kölner Nachwuchs aus.

Auch die Kölner Fans zeigen sich auf Instagram begeistert von den süßen Nachrichten aus Köln. Eine Nutzerin nennt die Bekanntgabe des Nachwuchses „Die schönste Nachricht des heutigen Tages“. Einige Fans sind derweil schon auf der Suche nach Namen für die Neugeborenen. Aus offiziellen Kreisen ist allerdings noch nicht bekannt, wie die beiden Babyziegen heißen.

Hennes darf derzeit nicht besucht werden

Seit zwei Jahren lebt der Geißbock Hennes mit seiner Ilse und seinem Vorgänger Hennes VIII. im Kölner Zoo im „kleinen Geißbockheim“. Wenn der Spielbetrieb normal läuft, verfolgt Hennes jedes Bundesligaheimspiel der Kölner als Glücksbringer live im Stadion. Aufgrund des Virus muss allerdings auch Hennes derzeit zuhause bleiben und darf nicht von Fans im Zoo besucht werden.

Ein Gutes hat die Zwangspause allerdings. Da auch Hennes derzeit im coronabedingtem Urlaub ist, hat der berühmte Ziegenbock nun genügend Zeit, sich um seine junge Familie zu kümmern. Ziegendame Ilse und die zwei kleinen Babyzicklein werden die Zeit mit ihrem Hennes sicherlich genießen.