Zugunglück in Tschechien Länderbahn richtet Hotline für Angehörige des Zugunglücks ein

Ein aus München kommender Expresszug ist in Tschechien mit einem Personenzug zusammengestoßen. Foto: dpa/Chaloupka Miroslav
Ein aus München kommender Expresszug ist in Tschechien mit einem Personenzug zusammengestoßen. Foto: dpa/Chaloupka Miroslav

Bei einem Zugunglück in Tschechien sind am Mittwoch zwei Menschen ums Leben gekommen, unter den Toten ist auch ein Deutscher. Einer der Züge fuhr aus München in Richtung Tschechien.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Domazlice - Wegen des schweren Zugunglücks in Tschechien hat die Länderbahn eine Hotline für Angehörige eingerichtet. Sie sei unter der Nummer 0341/91354040 zu erreichen, teilte das Unternehmen mit.

Ein in München gestarteter „alex“-Zug des privaten deutschen Anbieters Länderbahn war am Mittwochmorgen bei Domazlice (Taus) nahe der Grenze zu Bayern mit einem tschechischen Regionalzug zusammengestoßen. Zwei Menschen starben, darunter ein Deutscher. 38 Menschen wurden nach Angaben von Rettungskräften verletzt, sieben von ihnen waren in einem kritischen Zustand, wie es bei der Agentur CTK hieß. Dutzende Rettungskräfte und vier Hubschrauber waren vor Ort im Einsatz, um die Verletzten zu versorgen und in Krankenhäuser zu bringen.




Unsere Empfehlung für Sie