Zugwiesen in Ludwigsburg Ökologisches Großprojekt am Neckarufer

Ludwigsburg: Melanie Braun (meb)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Eröffnung:
Unter großem öffentlichen Interesse sind die Zugwiesen im Februar 2012 geflutet worden. So entstand auf rund 38 000 Quadratmetern Fläche, die sich in einer Länge von 1,7 Kilometern entlang des Neckars bei Ludwigsburg-Poppenweiler erstreckt, eine Auenlandschaft mit Stillgewässern, kleinen Inseln und Wiesen. Das rund acht Millionen Euro teure Projekt war zuvor etwa 20 Jahre lang diskutiert und geplant worden. Es gilt als ökologisches Vorzeigeprojekt und Flaggschiff für den Landschaftspark Neckar.

Andrang:
Schon kurz nach der Flutung der Zugwiesen war der Andrang so groß, dass die Stadt die Besucherströme mit neuen Schildern lenken musste. Zudem wurden bald Regeln aufgestellt, auf die ausgebildete Zugwiesenguides die Besucher seitdem hinweisen.




Unsere Empfehlung für Sie