A8 bei Karlsbad Mit mehr als 250 km/h auf A8 unterwegs – Polizei stoppt Raser

Der 37-Jährige soll mit mehr als 250 km/h unterwegs gewesen sein. (Symbolbild) Foto: imago/Westend61/imago stock&people
Der 37-Jährige soll mit mehr als 250 km/h unterwegs gewesen sein. (Symbolbild) Foto: imago/Westend61/imago stock&people

Ein 37 Jahre alter Golf-Fahrer soll Dienstagnacht auf der A8 bei Karlsbad mit halsbrecherischer Geschwindigkeit unterwegs gewesen sein. Beamte der Autobahnpolizei hefteten sich an seine Fersen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Karlsruhe/Karlsbad - Beamte der Autobahnpolizei Karlsruhe haben Dienstagnacht einen 37 Jahre alten VW Golf-Fahrer auf der A8 bei Karlsbad aus dem Verkehr gezogen, der mit halsbrecherischer Geschwindigkeit über die A8 gerast sein soll.

Wie die Polizei mitteilt, waren die Beamten von Karlsruhe kommend in Richtung Stuttgart unterwegs, als sie den 37-Jährigen in seinem Golf bemerkten und ihm im Rahmen der Verkehrsüberwachungen folgten.

Mutmaßlicher Raser wird auf Parkplatz kontrolliert

Plötzlich soll der Mann seinen VW kurz vor der Anschlussstelle Karlsbad stark beschleunigt haben. Dabei entfernte sich das Fahrzeug so schnell, dass die Polizisten den Golf kurzzeitig aus den Augen verloren. Laut Polizei soll der Golf-Fahrer bei einer erlaubten Geschwindigkeit von 120 km/h teilweise mit mehr als 250 km/h unterwegs gewesen sein.

Schließlich konnten die Beamten den 37-Jährigen einholen und auf einem Parkplatz kontrollieren. Wegen des geringen Verkehrsaufkommens wurden glücklicherweise keine anderen Verkehrsteilnehmer gefährdet. Den mutmaßlichen Raser erwartet nun eine Anzeige, die Ermittlungen dauern an.

Unsere Empfehlung für Sie