A8 bei Pforzheim Lastwagen-Fahrer stirbt bei Unfall – A8 zeitweise voll gesperrt

Von  

Tragischer Unfall auf der A8 bei Pforzheim: Bei einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Lkw kommt einer der Fahrer ums Leben. Die Autobahn muss in Richtung Karlsruhe zeitweise voll gesperrt werden.

Bei dem Unfall kam der Fahrer eines Kleinlasters ums Leben. Foto: SDMG/Gress 4 Bilder
Bei dem Unfall kam der Fahrer eines Kleinlasters ums Leben. Foto: SDMG/Gress

Pforzheim - Der Fahrer eines Kleinlasters ist bei einem schweren Auffahrunfall mit drei beteiligten Lkw auf der A8 bei Pforzheim am Dienstagvormittag ums Leben gekommen.

Wie die Polizei berichtet, war ein 52-jähriger Lastwagenfahrer kurz nach 11 Uhr auf der A8 zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-Süd und -Ost auf dem rechten von drei Fahrstreifen in Richtung Karlsruhe unterwegs. Als der Verkehr stockte, bremste der 52-Jährige sein Fahrzeuggespann ab. Der hinter ihm fahrende 34-jährige Lkw-Fahrer konnte ebenfalls rechtzeitig bremsen. Der Kleinlasterfahrer, der hinter den beiden Lkw unterwegs war, reagierte offenbar zu spät und fuhr nahezu ungebremst ins Heck des Lastwagens des 34-Jährigen auf.

Fahrbahn Richtung Karlsruhe musste gesperrt werden

Durch den heftigen Aufprall wurden alle drei Fahrzeuge ineinandergeschoben. Für den Fahrer des Kleinlasters, dessen Identität aktuell noch nicht feststeht, kam jede Hilfe zu spät, er erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen. Der 34-Jährige wurde in ein Krankenhaus eingeliefert, der 52-Jährige erlitt einen Schock.

Die Fahrbahn in Richtung Karlsruhe ist voraussichtlich noch für etwa eine Stunde komplett gesperrt. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet (Stand: 13.45 Uhr). Neben mehreren Einsatzkräften von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst waren auch die Autobahnmeisterei, ein Polizeihubschrauber sowie ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Es entstand Sachschaden von insgesamt etwa 50.000 Euro.