A8 bei Rutesheim Verkehrsbehinderungen nach Lkw-Brand dauern an

Von red/dpa 

Ein mit Baumwolle beladener Sattelschlepper gerät auf der Autobahn 8 in Brand und kann erst nach Stunden gelöscht werden. Die Vollsperrung der Autobahn führt zu einem kilometerlangen Stau.

Der Brand eines Lkw sorgte am Donnerstag für ein Verkehrschaos auf der A8. Foto: SDMG 6 Bilder
Der Brand eines Lkw sorgte am Donnerstag für ein Verkehrschaos auf der A8. Foto: SDMG

Rutesheim - Der Brand eines mit Baumwolle beladenen Lastwagens hat am Donnerstagmorgen zu einer Vollsperrung der Autobahn 8 zwischen Rutesheim und Heimsheim und einem kilometerlangen Stau geführt. Auch nach der weitgehenden Freigabe der Autobahn kam es am Donnerstag im Kreis Böblingen weiter zu Verkehrsbehinderungen, wie die Polizei mitteilte.

Der mit 21 Tonnen Webgarnen beladene Sattelschlepper war aus zunächst ungeklärter Ursache während der Fahrt in Brand geraten. Der Fahrer konnte das Fahrzeug auf einem Beschleunigungsstreifen abstellen und den Sattelauflieger abkoppeln. Dabei zog sich der 67-Jährige leichte Brandverletzungen zu, die ambulant im Krankenhaus behandelt wurden.

Höhe des Schadens zunächst nicht bekannt

Ein Großaufgebot der Feuerwehr war mehrere Stunden damit beschäftigt, den Anhänger mit der leicht brennbaren Fracht zu löschen. Der Auflieger brannte vollständig aus. Die Polizei sperrte die Fahrbahn in Richtung Karlsruhe - und wegen Rauchentwicklung zeitweise auch die Gegenfahrbahn in Richtung Stuttgart.

Die Aufräumarbeiten dauerten auch Donnerstagmittag an. Der rechte Fahrstreifen in Richtung Karlsruhe war weiterhin gesperrt, weshalb sich der Verkehr zurückstaute. Die Höhe des Schadens war zunächst nicht bekannt. Mitarbeiter des Umweltamts untersuchten zudem, ob der Boden im Bereich des Unfalls verunreinigt wurde.