Abschied aus Gerlingen Raible verlässt Stadtmuseum

Catharina Raible im November 2017  bei der Vorstellung der Ausstellung „Weihnachtsmänner auf Fahrrädern“ im Gerlinger Stadtmuseum. Foto: factum/Archiv
Catharina Raible im November 2017 bei der Vorstellung der Ausstellung „Weihnachtsmänner auf Fahrrädern“ im Gerlinger Stadtmuseum. Foto: factum/Archiv

Catharina Raible, die Leiterin des Stadtmuseums in Gerlingen, hört dort Ende Mai auf. Sie wechselt ins Hornmoldhaus nach Bietigheim.

Ludwigsburg: Klaus Wagner (kwa)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Gerlingen - Die Bombe platzte am Dienstagabend in der Sitzung des Kultur-, Jugend- und Sportausschusses des Gerlinger Gemeinderats: Catharina Raible, seit Herbst 2010 die Leiterin des Stadtmuseums, hat gekündigt. Die promovierte Historikerin wird bereits in wenigen Wochen die neue Chefin des Museums Hornmoldhaus in Bietigheim-Bissingen. Diese Nachricht kam für Außenstehende am Dienstagabend überraschend. Erst am vergangenen Sonntag war im Stadtmuseum an der Weil-imdorfer Straße eine Ausstellung zu Ostern eröffnet worden: „Da lachen doch die Hühner . . .“ – mit einem in Gerlingen ganz neuen museumsdidaktischen Konzept und knapp 200 Besuchern gleich am ersten Tag.

Letzte Ausstellung im Mai

„Mir tut es echt leid“, sagte Raible über ihren Weggang– es sollte ihr letzter Bericht über die Arbeit des Stadtmuseums im zuständigen Fachgremium des Gemeinderats sein. Der Bürgermeister Georg Brenner lobte Raibles Einsatz und meinte: „Sie ist zum letzten Mal da. Es ist schade, dass es so ist. Wir freuen uns für Sie.“ Raible erwarte in Bietigheim eine „neue spannende Aufgabe“ – und sie werde dort ebenso eine „bella figura“ machen, wie sie das in Gerlingen getan habe. Dieser Titel war eine Anspielung – so heißt Raibles letzte große Wechselausstellung in Gerlingen. Diese wird am 19. Mai, dem Internationalen Museumstag, eröffnet. Das Thema ist „Plastik im Dienst der Werbung“, so der Untertitel.

Viele neue Aktionen gestartet

Raible hat das Museum seit 2010 mit vielen Ausstellungen, der Modernisierung des Bestands und Aktionen

wieder attraktiv gemacht. Eine solche findet auch in der Karwoche statt: Sechs- bis 13-Jährige sind zu Osterworkshops eingeladen. Diese finden statt am 16. und 17. April, jeweils von 10 bis 12 Uhr. Am ersten Tag geht es um Osterbräuche und Osterdekorationen, die man auch basteln kann. Am zweiten Tag stehen Ostergebäcke im Vordergrund. Auskünfte dazu unter 0 71 56/205-366.




Unsere Empfehlung für Sie