AfD Weidel und Chrupalla sind Spitzenkandidaten-Duo

Alice Weidel, Fraktionsvorsitzende der AfD im Bundestag, und Tino Chrupalla, AfD-Bundesvorsitzender Foto: dpa/Kay Nietfeld
Alice Weidel, Fraktionsvorsitzende der AfD im Bundestag, und Tino Chrupalla, AfD-Bundesvorsitzender Foto: dpa/Kay Nietfeld

„Herzlichen Dank für Ihr Vertrauen“, schreibt Alice Weidel auf Twitter: Die AfD wird mit der Fraktionschefin im Bundestag und mit Tino Chrupalla an der Spitze in die Bundestagswahl ziehen. Das Ergebnis einer Online-Mitgliederumfrage war eindeutig.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Berlin - Die AfD wird mit Tino Chrupalla und Alice Weidel an der Spitze in die Bundestagswahl im September ziehen. Der Parteivorsitzende und die Fraktionschefin im Bundestag erhielten bei einer Online-Mitgliederumfrage 71 Prozent der Stimmen, teilte die AfD am Dienstag mit. Auf das zweite Bewerberteam - bestehend aus dem niedersächsischen AfD-Politiker Joachim Wundrak und der digitalpolitischen Sprecherin im Bundestag, Joana Cotar - entfielen demnach 27 Prozent der abgegebenen Stimmen. „Herzlichen Dank für Ihr Vertrauen“, schrieb Weidel auf Twitter.

An der Befragung vom 17. bis 24. Mai beteiligten sich den Angaben zufolge gut 48 Prozent (14 815) der Mitglieder.

Der zweite Parteivorsitzende Jörg Meuthen gratulierte den Gewinnern zur Wahl und wünschte ihnen viel Erfolg bei der Aufgabe, „die AfD in den kommenden Monaten als führende Repräsentanten unseres Bundestagswahlkampfes zu vertreten“. Der Vize-Parteivorsitzende Stephan Brandner versicherte Chrupalla und Weidel auf Twitter, dass die Partei geschlossen hinter ihnen stehe. „Und jetzt gehen wir geeint, gestärkt und geschlossen in den Wahlkampf“, schrieb Beatrix von Storch, die ebenfalls stellvertretende Parteivorsitzende ist. Weidel und Chrupalla wollen sich an diesem Dienstag um 13.00 Uhr in einer Pressekonferenz äußern.




Unsere Empfehlung für Sie