Aktion des BUND Magstadt-Grafenau Bruthilfe für Vögel

Nistkästen helfen  heimischen Vogelarten, ihren Nachwuchs sicher aufzuziehen Foto: BUND
Nistkästen helfen heimischen Vogelarten, ihren Nachwuchs sicher aufzuziehen Foto: BUND

Der BUND-Ortsverband Magstadt-Grafenau wirbt am Frühlingsanfang für den Bau von Nistkästen. Damit soll den heimischen Vogelarten, die keine geeigneten Bäume finden, die Nistsuche erleichtert werden.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Magstadt - Wenn die Tage im Februar langsam wieder länger und wärmer werden, starten viele Vögel mit dem Nestbau. Aus diesem Grund haben die Aktiven des BUND Ortsverband Magstadt-Grafenau die letzten Monate fleißig Nisthilfen gebaut. Die ersten davon wurden nun auf der BUND-Wiese in Magstadt aufgehängt.

Der Ortsverband wirbt dafür, in freier Natur, in Gärten und Grünanlagen mehr Nistkästen für heimische Tierarten bereitzustellen. Die Nachfrage nach Nistplätzen ist derzeit in der Vogelwelt groß. Seit Februar sind die ersten Arten auf der Suche nach geeigneten Nistmöglichkeiten. Stehen nicht genügend ältere Bäume mit Baumhöhlen oder dichte Hecken als geeignete Nistplätze zur Verfügung oder sind die vorgefundenen Bäume für den Nestbau noch zu klein, sollten wir Menschen mit zusätzlichen Angeboten weiterhelfen, teilt der BUND mit. Dafür möchte rührt der Ortsverband Magstadt-Grafenau nun mit seiner Aktion die Werbetrommel.

Pünktlich zum Auftakt des Jahresthemas 2021, „Der Landkreis Böblingen wird ArtenReich“ des BUND-Kreisverbands Böblingen werden bestehende Nisthilfen repariert und zusätzliche Kästen ergänzt. Form und Größe der Nistkästen entscheiden später darüber, welche Vogelarten hier einziehen werden. Vor allem die Größe der Einfluglöcher und Öffnungen ist ausschlaggebend dafür, welche Art welchen Kasten als sicheren Brutplatz annimmt. Sind Öffnungen zu groß oder durch Äste von räuberischen Vogelarten oder Säugetieren gut erreichbar, werden die Nistplätze häufig nicht angenommen oder während der Brutphase gestört. Im schlechtesten Fall kann dies zum Verlust der Brut führen.

Um das zu vermeiden bietet der BUND Landesverband Baden-Württemberg auf seiner Homepage artspezifische Bauanleitungen, einen Bausatz und spezielle Ausführungen von Nistkästen an. Auf der BUND-Wiese in Magstadt wurden zunächst Nisthilfen für Blau-und Kohlmeisen sowie Starenkästen ergänzt. Zwei Kästen für Halbhöhlenbrüter wie zum Beispiel Rotkehlchen, Grauschnäpper und Hausrotschwanz sind derzeit im Bau. Außerdem noch ergänzt werden sollen Nisthilfen für Käuze, den Wiedehopf sowie für Schlafmäuse, Fledermäuse und Insekten. Und damit der ganze Aufwand nicht umsonst war und die flügge werdenden Jungvögel später nicht den Hauskatzen zum Opfer fallen, möchte der Ortsverband die Katzenbesitzerinnen und Besitzer dazu aufrufen ihre Haustiere während der Brutzeit möglichst lange im Haus zu halten und als Freigänger zu kastrieren und mit einem Chip zu versehen. Expertinnen und Experten gehen davon aus, dass heute mehr Singvögel durch Freigänger-und Streunerkatzen getötet werden als durch die mediterrane Vogelfängerei in Südeuropa. Die starke Vermehrung der Katzen macht sich auch in Deutschland bemerkbar und führt zu zusätzlich Verlusten in der Vogelwelt. (red)

Links mit mehr Informationen stehen auf der Website www.bund-bawue.net.



Unsere Empfehlung für Sie