Innerhalb des IS werde die im Juni beginnende WM bereits seit Mitte Oktober 2017 zunehmend thematisiert. So seien Collagen verbreitet worden, auf denen die Hinrichtung von Top-Stars gezeigt oder angedeutet werde.